Meldung aus dem 49er-Klassenraum :

1. Platz im 2.4mR: Heiko Kröger, Norddeutscher Regatta Verein. Foto: Jesus Renedo/ Sailing Energy/ Sofia

Trofeo Princesa Sofía

Gold und Bronze für Segel-Nationalmannschaft

Bei der traditionsreichen Regatta „Trofeo Princesa Sofía“ auf Mallorca gewinnt Heiko Kröger (Jersbek) Gold in der paralympischen 2.4mR-Klasse sowie Tina Lutz und Susann Beucke (Holzhausen/ Strande) Bronze im 49erFX. Gleichzeitig entscheiden Victoria Jurczok und Anika Lorenz (Berlin) im 49erFX sowie Erik Heil und Thomas Plößel (Berlin) im 49er die nationale Olympia-Qualifikation für Rio für sich.

Bereits vor den finalen Medal-Races war die Entscheidung gefallen. Das mit Hochspannung erwartete Duell zwischen den beiden deutschen 49er-Teams und Freunden Erik Heil/ Thomas Plößel (Norddeutscher Regatta Verein) und Justus Schmidt/ Max Boehme (Kieler Yacht-Club) entscheiden die gebürtigen Berliner Heil/ Plößel mit fünf Punkten Vorsprung für sich: „Wir freuen uns mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Wir sind glücklich über unsere Leistung, wissen aber auch, durch welche Trauer unsere Gegner und Freunde jetzt gehen. Wir können nun ein weiteres wichtiges und großes Ziel abhaken. Unsere ganze Konzentration gilt der Vorbereitung auf die Olympischen Spiele und der Medaillen-Mission.“

Bei den Frauen im 49erFX setzen sich Victoria Jurczok und Anika Lorenz (Verein Seglerhaus am Wannsee) mit 17 Punkten Vorsprung in der nationalen Vorentscheidung vor ihren Konkurrentinnen Tina Lutz (Chiemsee Yacht Club) und Susann Beucke (Hannoverscher Yacht-Club) durch. „Wir freuen uns mega! Jetzt kommen noch einmal vier Monate harte Arbeit auf uns zu, denn wir werden die Medaille in Rio nicht geschenkt bekommen. Wir glauben an unser Potential, in Rio um eine Medaille segeln zu können“, so Steuerfrau Victoria Jurczok.

Das weitere Verfahren auf dem Weg nach Rio sieht wie folgt aus: Wenn alle olympischen Bootsklassen ihre Qualifikationsregatten Anfang Mai abgeschlossen haben, wird der Deutsche Segler-Verband über die Aufstellung der deutschen Segler-Olympiamannschaft beraten und dem Deutschen Olympischen Sportbund die Seglerinnen und Segler zur endgültigen Nominierung vorschlagen.

Top-Ten-Platzierungen des Audi Sailing Team Germany bei der „Trofeo Princesa Sofía“:
1.Heiko Kröger, 2.4mR, Norddeutscher Regatta Verein
3.Tina Lutz/ Susann Beucke, 49erFX, Chiemsee Yacht Club/Hannoverscher Yacht-Club
4.Victoria Jurczok/ Anika Lorenz, 49erFX, Verein Seglerhaus am Wannsee
5.Toni Wilhelm, RS:X Surfboard, Württembergischer Yacht-Club
5.Erik Heil/ Thomas Plößel, 49er, Norddeutscher Regatta Verein
6.Lasse Klötzing, 2.4mR, Potsdamer Yacht Club
6.Jan Hauke Erichsen/ Lea Sitzmann, Nacra17, Flensburger Segel-Club
6.Justus Schmidt/ Max Boehme, 49er, Kieler Yacht-Club

Björn Jonas

Wie beurteilen Sie die Wetterlage nach diesem Artikel?


Flaute
 
Brise
 
Böe
 
Sturm
 
Orkan
 
News Alle Artikel
Veröffentlicht am : 03.04.2016