Meldung aus dem 505er-Klassenraum :

505er

Tischfußball statt Titelkampf

Am zweiten Tag in Folge mussten die Wettfahrten am Montag abgesagt werden. Für Dienstag hat Windgott Rasmus nun noch Zeit sich auszutoben, da programmgemäß der Ruhetag vorgesehen ist. Ab Mittwoch sollen die Titelkämpfe dann wieder Fahrt aufnehmen, bevor am Freitag die Weltmeister in einer feierlichen Zeremonie im Kieler Yacht-Club gekürt werden.

Alt text

Das Wetter-Briefing durch den obersten Wettfahrtleiter des KYC, Peter Ramcke, machte schon am Morgen wenig Hoffnung auf einen Start. Die Gefahr von Böen mit Spitzengeschwindigkeiten über 40 Knoten musste Ramcke für das Regattagebiet auf dem Stollergrund verkünden. Dazu drohten durch eine kalte Luftmasse in 5000 Meter Höhe auch noch Gewitter. Dennoch war erst einmal Abwarten die Devise. Zuvor hatten sich die Organisatoren des KYC mit Verantwortlichen der Klasse zusammen gesetzt, um auszuklügeln, ob ein Start in der geschützter liegenden Strander Bucht möglich sei. Intensiv wurde das Geo-Dreieck auf der Revierkarte hin und her geschoben. Doch es blieb die Erkenntnis: Bei der vorgeschriebenen Bahnlänge inklusive dem weiträumigen Torstart ist es nicht möglich, 160 Crews in dem vom Fahrwasser begrenzten Gebiet auf den Kurs zu schicken. „Lediglich 50 wären möglich“, sagte Ramcke.

So vertrieben sich die Teams die Wartezeit in der SAP Saislors Lounge mit Analyse der vergangenen Rennen, guten Gesprächen und der kurzerhand organisierten Tischfußball-Starkwind-Weltmeisterschaft. Hier setzte sich schließlich das Team Deutschland im Feld der 16 Mannschaften durch. Morten Roos, Frederik und Lennart Tasche sowie Jan-Philipp Hofmann und Team-Kapitän Felix Brockerhoff durften sich schließlich über eine Magnum-Flasche Champagner als Trophäe freuen und hätten am Abend auch noch Gelegenheit gehabt, diese zu genießen, da am Nachmittag alle Rennen abgesagt wurden.

Wie beurteilen Sie die Wetterlage nach diesem Artikel?


Flaute
 
Brise
 
Böe
 
Sturm
 
Orkan
 
505er - Weitere Meldungen Alle Artikel
Veröffentlicht am : 18.08.2014