Meldung aus dem Contender-Klassenraum :

Segeln ist das Leben von Volkhard Kreth. Foto: segel-bilder.de

127. Travemünder Woche

Mit 80 Jahren noch im Trapez des Contender

Segelsport hält jung und fit – der lebende Beweis startet auch in diesem Jahr wieder auf der Travemünder Woche. Volkhard Kreth, gerade 80 Jahre alt geworden, tritt bei den Contendern an, die als physisch besonders anspruchsvoll gelten.

Strahlend klettert Volkhard Kreth im Passathafen aus dem Contender und begrüßt seine Frau Traudel. Die hält auf dem Familienschiff, einer Olsen 38, die Stellung, während sich ihr Mann auf dem Kurs von den Jüngeren „vermöbeln“ lässt, wie er augenzwinkernd sagt. Der ehemalige Bauunternehmer bildet im Contender das Schlusslicht der Ergebnisliste. Das sei ihm aber gar nicht wichtig, so Kreth: „Auch wenn ich keinen Preis gewonnen habe, es macht Spaß.“

Seit 40 Jahren hält Contender-Segler Kreth der Travemünder Woche die Treue. Was treibt ihn an, noch immer jedes Jahr bei Wind und Wetter aufs Wasser zu gehen? „Wenn man in Lübeck geboren ist, hat man die Nähe zum Wasser im Blut. Es ist einfach schön. Und gut für die Gesundheit, auch wenn der Contender kein einfaches Boot ist“, sagt der älteste TW-Segler und ergänzt: „Die Typen in der Klasse sind einfach super, ich mag sie.“ Auch wenn diese auf dem Kurs mit ihm keine Gnade walten ließen: „Der Schlimmste und Frechste ist Jan von der Bank, ein toller Typ, ein richtiger Pfundskerl“, berichtet Volkhard Kreth lachend.

Am Sonntag, dem vorletzten Wettfahrttag der Contender musste Kreth aufgeben – Pinnenausleger kaputt. Er selber lässt sich von Wind und Welle auf dem Kurs nicht ermüden. „Segeln ist sein Leben“, erklärt seine Frau Traudel. Mit ihr hat Volkhard Kreth in der Olsen 38 Ostsee, Nordsee und den Atlantik bereist – und ist immer noch unterwegs. Wir segeln am Wochenende, egal, was für ein Wetter ist. Mein Schiff kann das ab.“ Er auch. „Ohne Frau geht es aber nicht.“ Und die lacht: „Jemand muss auch die Arbeit machen!“

Das für den heutigen Dienstag, 26. Juli, geplante Programm:

Entscheidungen Ranglisten-Regatten 11 Uhr: Dyas, Kielzugvogel, Trias (Seebahn) Finn Dinghy (SAP Media Race Course)

laufende Wettbewerbe Meisterschaften 11 Uhr:
WM: Splash Blue (Bahn Hotel) WM: RS 500 (Bahn Foxtrott) Gold Cup RS 200 (SAP Media Race Course) EM: RS 400 (Bahn Foxtrott) EM: RS100/RS Aero (Bahn Golf) Euro Cup: Splash Red (Bahn Hotel) IDJM: Laser 4.7 und Laser Radial (Bahn Charlie)
Ranglisten-Regatta 11 Uhr:
Laser Standard (Bahn Charlie)
Showrennen ca. 17 Uhr: SAP Trave Race der RS 500

Hermann Hell

Wie beurteilen Sie die Wetterlage nach diesem Artikel?


Flaute
 
Brise
 
Böe
 
Sturm
 
Orkan
 
Meldungen Alle Artikel
Veröffentlicht am : 26.07.2016