Meldung aus dem Finn-Klassenraum :

Pieter-Jan Postma feiert seinen Titelgewinn. Foto Robert Daeves

Finn-EM

Postma holt EM-Gold im Finn – Junioren-Silber für Phillip Kasüske

Pieter-Jan Postma aus den Niederlanden hat am letzten Tag der Finn-Europameisterschaft vor Barcelona seine am Vortag erkämpfte Führungsposition verteidigt und den kontinentalen Titel der olympischen Finn-Segler geholt.

Postma setzte sich gegen Zsombor Berecz (Ungarn) und Milan Vujasinovic (Kroatien) durch. Bester Deutscher war auf Platz 30 Phillip Kasüske (Berlin), der damit zweitbester Segler in der Junioren-Kategorie war.

Die Titelkämpfe vor Barcelona waren gekennzeichnet durch schwierige Wind- und Wellenbedingungen. Zeitweise machte ein zu starker Schwell bei einer zu schwachen Brise einen Start unmöglich. So wurden schließlich nur sieben Wettfahrten und schließlich das Medal Race gesegelt. Hier reichte Postma ein sechster Platz, um sich an der Spitze zu halten. Grundlage für den Erfolg des Niederländers waren ein Tagessieg und fünf weitere Top-Ten-Platzierungen. Seinen Ausrutscher mit Rang 33 im ersten Rennen konnte er verkraften, da auch alle anderen Teilnehmer mit wechselnden Ergebnissen zu kämpfen hatten.

Auch für die Deutschen ging es Auf und Ab. Kasüske verbuchte sein bestes Resultat mit einem sechsten Platz im siebten Rennen. Damit schob er sich in der Junioren-Wertung noch an dem Russen Arkadiy Kistanov vorbei auf den Silberrang. Besser war bei den Nachwuchs-Akteuren nur der Tscheche Ondrej Teply auf Rang 16 der Gesamtwertung.

Der Deutsche Meister Max Kohlhoff (Kiel) verdarb sich eine bessere Platzierung durch mäßige Einzelresultate zur Mitte der Meisterschaft. Am Ende reichte es für ihn zu Rang 41 unter den 90 Teilnehmern.

Wie beurteilen Sie die Wetterlage nach diesem Artikel?


Flaute
 
Brise
 
Böe
 
Sturm
 
Orkan
 
Meldungen Alle Artikel
Veröffentlicht am : 14.03.2016