Meldung aus dem Laser-Klassenraum :

In der Goldflotte lief es für Philipp Buhl nicht nach Plan.

Laser EM

Dämpfer für deutsche Olympia-Hoffnung - Buhl nur EM-13.

Bei der Europameisterschaft der Laser ist der große Wurf der deutschen Olympia-Hoffnung ausgeblieben. Nach einem guten Start in die Meisterschaft konnte Philipp Buhl das Leistungsniveau vor Gran Canaria nicht halten und stürzte in der Gesamtwertung bis auf Platz 13 ab.

In der Qualifikation war Buhl noch voll im Bilde, legte eine Top-Platzierung nach der anderen hin. Doch als es dann in die Goldgruppe ging, riss der Faden. Mit Platzierungen in den 20ern und 30ern fiel Buhl, der im vergangenen Jahr noch jeweils Silber bei EM und WM gewonnen hatte, aus den Top-Ten heraus. „Platz 13 insgesamt ist nicht das, was ich erwartet habe. Am Anfang lief es noch nach Plan, aber als die Finalserie startet, änderte sich alles. Ich habe es bis zum Ende probiert, aber das, was sonst funktionierte, ging jetzt nicht“, sagte Buhl und warf den Blick schon wieder voraus: „Es ist, wie es ist. Ich nehme einige sehr, sehr gute Momente mit für die nächsten Trainings und Regatten.“ Die Gratulation des Deutschen gingen an den neuen Europameister und Gesamtsieger Jesper Stalheim (Schweden). Die weiteren EM-Medaillen gewannen Kristian Ruth (Norwegen) und Giovanni Coccoluto (Italien). Die weiteren deutschen Starter erreichten nicht die Goldflotte.

Bei den Frauen ging der Sieg in die Niederlande an Marit Bouwmeester vor Josefin Olsson (Schweden) und Tuula Tenkanen (Finnland). Beste Deutsche in der EM-Wertung war Svenja Weger auf Platz 25. Der Ex-Europameisterin gelingt damit auch im Olympiajahr nicht der Anschluss an die Weltspitze. Da für die deutschen Frauen die EM die zweite von drei Stationen in der Olympia-Qualifikation war, sind alle Hoffnungen auf einen Start in Rio dahin. Die letzte theoretische Möglichkeit, das Ruder noch herumzureißen, wäre bei der WM in Mexiko im April. Dann müsste es aber schon ein Medaillenrang sein, während alle weiteren internationalen Top-Athleten patzen müssten. Ein aussichtsloses Unterfangen also, zumal auch das Nationen-Ticket (letzte Chance bei der Trofeo Princess Sophia auf Mallorca) noch nicht gelöst ist.

Wie beurteilen Sie die Wetterlage nach diesem Artikel?


Flaute
 
Brise
 
Böe
 
Sturm
 
Orkan
 
Meldungen Alle Artikel
Veröffentlicht am : 06.03.2016