Meldung aus dem Star-Klassenraum :

Hängen für den perfekten Kurs: Starboote hoch am Wind während der Wettfahrt. Foto: © Ralph Linow / www.saralin.de

Europameisterschaft

Melleby/Kleen sind Europameister im Starboot

Vom ersten bis zum letzten Tag dominierten sie das hochkarätig besetze Feld der Meisterschaft in der offenen Zweimann-Kielbootklasse, die von Mittwoch bis Sonntag vor Warnemünde stattfand.

Mit 14 Punkten Abstand auf die Zweitplatzierten und amtierende Weltmeister Augie Diez und Bruno Prada (USA), mehrfache Medaillengewinner bei Olympischen Spielen und Weltmeister im Star, gewannen sie Gold und mussten zur letzten Wettfahrt nicht mehr antreten. „Wir hatten einen guten Speed, vor allem auf den Vorwind-Kursen und Eivind ist einfach ein begnadeter Steuermann - das hat gepasst“, freute sich Frithjof Kleen über den vorzeitigen Titelgewinn.

Zum ersten Mal saß er gemeinsam mit Melleby, 4. der Olympischen Spiele von London 2012 im Star, in einem Boot und beendete fünf von sieben Wettfahrten als Erste oder Zweite. Hubert Merkelbach, Vizepräsident des Weltverbandes der Starbootklasse, der gemeinsam mit Vorschoter Markus Koy an den Start ging, schaffte es am Ende nur ganz knapp nicht, die Weltmeister aus den USA zu überholen, es fehlte ein Punkt: „Wir sind trotzdem mehr als zufrieden. Das ist absolut cool hier, eine tolle Veranstaltung. Die Segelbedingungen sind super, es sind wirklich die besten Europas, denke ich“ war der Vize voll des Lobes.

Seit Donnerstag hatten 41 Teams aus 15 Nationen vor Warnemünde um die besten Plätze an der Startlinie und den Tonnen auf dem Regattarevier auf der Ostsee gekämpft. Nach einem perfekten Auftakt folgte eine durch zu starken Wind erzwungene Ruhepause am Freitag, bevor Wettfahrtleiter Robert Nimczewski aus Berlin am Sonnabend die Aktiven zu weiteren drei Wettfahrten auf die Bahn holte. Am gestrigen und letzten Tag der EM (Sonntag), galt es nur noch eine Wettfahrt zu absolvieren. Bei 3 Windstärken und leichter Welle fiel der Startschuss dafür um 10 Uhr. „Es macht einfach Spaß, dabei zu sein“, fasst der Vorsitzende des Warnemünder Segel-Club, Jürgen Bohn, als Ausrichter der Regatta zusammen. Es sei zwar auch ein Kraftakt gleich nach der Warnemünder Woche, doch habe es sich gelohnt. „Es ist eine Ehre für uns, Gastgeber für eine so tolle Klasse und so großartige Segler zu sein – ich hoffe, sie kommen öfter wieder“, blickt er in die Zukunft.

Nadja Arp

Björn Jonas

Wie beurteilen Sie die Wetterlage nach diesem Artikel?


Flaute
 
Brise
 
Böe
 
Sturm
 
Orkan
 
Meldungen Alle Artikel
Veröffentlicht am : 25.07.2016