Meldung aus dem Alle Klassen-Klassenraum :

Vertreter von Stadt, Land und Lübecker Yacht-Club eröffneten die Travemünder Woche von Bord der "Lisa von Lübeck" (von links): Frank Schärffe (Geschäftsführer der Travemünder Woche GmbH), Senatorin Kathrin Weiher, Gesamt-Wettfahrtleiter Brian Schweder, der Sportliche Leiter Jens Kath, Stadtpräsidentin Gabriele Schopenhauer, SH-Innenminister Stefan Studt, die LYC-Vorsitzende Andrea Varner-Tümmler, Bürgermeister Bernd Saxe und NDR-Moderatorin Maike Jäger. Foto: segel-bilder.de/TW

Travemünder Woche

Das Regatta-Festival ist eröffnet

Die Travemünder Woche im 127. Jahr hat die Leinen losgeworfen und nimmt Kurs auf zehn tolle Tage. Mit dem Signal „Heißt Flagge!“ wurde das Segel-Großereignis durch Lübecks Bürgermeister Bernd Saxe im Beisein von Schleswig-Holsteins Innenminister Stefan Studt, von Lübecks Stadtpräsidentin Gabriele Schopenhauer sowie Kathrin Weiher, Senatorin für Kultur und Bildung, pünktlich um 18 Uhr eröffnet.

Von Bord der „Lisa von Lübeck“, dem originalgetreuen Nachbau einer Kraweel, versprachen der Lübecker Verwaltungs-Chef und der Innenminister eine Woche voller hochklassigem Sport und Genüssen für alle Sinne. Lübeck werde durch das Event weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt gemacht, und in den kommenden Jahren wird die Travemünder Woche durch die Baumaßnahmen auf dem Priwall noch weiter aufblühen.

Angesichts des Programms für die kommenden Tage zeigte sich Innenminister Stefan Studt begeistert von den Möglichkeiten für Besucher und Segler: „Die Travemünder Woche hat sich ein bedeutendes Alleinstellungsmerkmal geschaffen. Nirgendwo sonst können die Einheimischen und die Gäste eine solche Bandbreite von hochklassigem Sport, Festival und kulinarischen Highlights gemeinsam genießen. Alles ist möglich zur Travemünder Woche. Die Wege sind kurz, das Programm ist proppenvoll“, sagte Studt und ergänzte mit dem Blick in die Zukunft: „Zur besten Urlaubszeit stellen die Organisatoren des Lübecker Yacht-Clubs in Kooperation mit der Stadt Lübeck sowie den Hamburger Vereinen NRV und HSC ein hochklassiges Sportprogramm zusammen, und an Land steigt ein Festival der Extraklasse. Das alles möchte ich mir nicht mehr wegdenken aus Schleswig-Holstein. Die Travemünder Woche gehört zu uns wie Wasser, Wind und Wellen.“

Für Lübecks Bürgermeister Bernd Saxe ist das Regatta-Festival ohnehin ein fester Bestandteil im Kalender der Hansestadt-Höhepunkte: „Die Travemünder Woche ist die herausragende Präsentationsfläche, um den weltoffenen Charakter und die Herzlichkeit der Stadt und ihrer Menschen einem internationalen Publikum zu zeigen. Die Teilnahme von Athleten aus 23 Nationen von vier Kontinenten zeigt, wie hoch die Regatten weltweit im Kurs stehen.“ Die Athleten und auch die Besucher haben hohe Erwartungen an das Ereignis. Und diesen Erwartungen wird die Stadt auch in Zukunft gerecht werden: „Mit den Baumaßnahmen auf dem Priwall und weiteren Vorhaben in Travemünde werden mitunter Kompromisse einzugehen sein. Aber diese Investitionen sind nötig, um die Position Travemündes weiter zu stärken. Davon wird auch die Travemünder Woche profitieren und sich weiterhin als eines der führenden Segelereignisse in Deutschland und international präsentieren.“

Saxe und Studt, die zur Eröffnung noch einträchtig beieinander standen, werden am Mittwoch, 27. Juli, zu Gegnern, wenn sie beim Volksbank Rotspon Cup zum Duell mit historischen Zwölfern gegeneinander antreten. Ein Wettstreit, den Lübecks Bürgermeister 2004 wiederbelebt hat und der in lockerer Atmosphäre dazu dienen soll, die Attraktivität des Segelsports zu dokumentieren.

Die Erste Vorsitzende des TW-Hauptveranstalters Lübecker YC, Andrea Varner-Tümmler, zeigte sich zur Eröffnung voller Stolz angesichts von über 850 Booten mit rund 1300 Seglern, die in den kommenden Tagen auf den Bahnen der Lübecker Bucht um Ranglisten-Punkte sowie Platzierungen in den Bundesligen, aber auch um WM-Ehren, EM-Titel und Deutsche Meisterschaften segeln werden. „Der Travemünder Woche eilt ein hervorragender Ruf als Meisterschafts-Gastgeber voraus. Diesen Ruf immer wieder zu bestätigen und ihn weiter auszubauen, ist das Bestreben aller Verantwortlichen und der über 300 ehrenamtlichen Helfer. Sie sorgen für das besondere Flair der Travemünder Woche, für diese einzigartige Verbindung von Regatta und Festival, für diese Mischung aus Moderne und Tradition.“ Die LYC-Vorsitzende freute sich über die Leidenschaft und Herzlichkeit, mit der sich alle Beteiligten für das Regatta-Festival einsetzen: „Genießen Sie wunderbare Tage in Travemünde.“

Ralf Abratis

Wie beurteilen Sie die Wetterlage nach diesem Artikel?


Flaute
 
Brise
 
Böe
 
Sturm
 
Orkan
 
News Alle Artikel
Veröffentlicht am : 22.07.2016