Automatisch ankuppeln

Einen Anhänger ankuppeln ist umständlich und an dem System hat sich seit 1932 nichts Grundlegendes geändert. Ein neues, intelligentes, automatisches Kupplungskonzept, entwickelt vom international tätigen, schwedischen Technologie-Unternehmen Semcon, soll das Ankuppeln jetzt sicherer und komfortabler machen.

Die Automatic Trailer Connection (ATC) kuppelt sich mit dem Anhänger selbst zusammen – während der Fahrer / die Fahrerin im Auto sitzen bleibt.

Das Ganze basiert auf intelligenten Fahrassistenzsystemen, die heute bereits in Fahrzeugen verbaut sind. Dabei, erkennen Kamerasensoren im Zugfahrzeug den Anhänger und der Kupplungsvorgang wird gestartet, wenn sich beide in einem Abstand von ungefähr zwei Metern voneinander befinden. Der Fahrer drückt auf dem Bildschirm im Fahrzeug auf den Button „Auto Attach“, wodurch das Fahrzeug autonom in Richtung Anhänger zurücksetzt und sich positioniert.

Anzeige

Statt der klassischen Anhängerkupplung verfügt das Fahrzeug über einen Anschlusspunkt, über den der Anhänger befestigt und mit Strom versorgt wird. Kabel sind nicht mehr erforderlich. Durch einen mechanischen Verriegelungsmechanismus im Anschlusspunkt des Fahrzeugs wird der Anhänger gesichert. Anschließend werden auf dem Fahrzeugbildschirm Informationen u. a. zu Gewicht und Verteilung der Ladung, Geschwindigkeitsbereichsbegrenzung und Bremslichtern angezeigt. Das Stützrad des Anhängers wird über einen Elektromotor, mit dem während des Ankuppelns auch die Höhe des Anhängers justiert wird, automatisch eingeklappt. Der Fahrer verfolgt den gesamten Vorgang über das auf dem Fahrzeugbildschirm angezeigte Bild der Rückfahrkamera.

„Das Konzept wurde in erster Linie entwickelt, um zu zeigen, was neue Perspektiven mit sich bringen können, gleichzeitig aber auch in der Hoffnung, dass Fahrzeug- und Anhängerhersteller das Konzept aufnehmen und künftig weiterentwickeln“, so Sofie Askenbom, Projektleiterin im Entwicklungsteam.

Kommentieren
*Pflichtfelder. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht