Kühlung

Kühlbox mit Akku

Waeco stellt einen Lithium-Ionen-Akku für den Betrieb der eigenen Kompressorkühlboxen vor

Die Firma Waeco hat einen Lithium-Ionen-Akku (BP124) auf den Markt gebracht, der Kompressorkühlboxen des Herstellers mit Energie versorgen soll, wenn kein Landstrom liegt. Das ist gerade für Segler von Kleinkreuzern mit Außenbordmotor sinnvoll, da Kühlboxen viel Energie verbrauchen und meist nur eingeschaltet werden, wenn der Motor läuft und die Lichtmaschine lädt. Doch auch für größere Schiffe ist der Akku interessant, da er den Inhalt der Kühlbox bis zu 60 Stunden kalt halten soll. Auf langen Schlägen wird so das Bordnetz geschont und der Motor muss nicht zwingend laufen. Der Akku wiegt 2,5 Kilogramm und soll knapp fünf Stunden benötigen, bis er vollständig geladen ist.
Preis: circa 380 Euro

Nach fünf Stunden ist der Akku wieder voll geladen (Bild: Dometic)
Kommentieren
*Pflichtfelder. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht