Marinepool stellt neues Ölzeug vor

Neues Ölzeug von Marinepool für Inshore, Offshore und Racing

Marinepool stellte auf der boot Düsseldorf eine rundum erneuerte Ölzeugkollektion vor. Alle für den Segelsport relevanten Bereiche hat Marinepool überarbeitet: Inshore, Offshore, Racing und die Midlayer. Eine der erfolgreichsten Offshore-Jacken des Herstellers ist die ‚Hobart’-Jacke, die jetzt in Version 3 vorgestellt wurde. Neben neuen Farbkombinationen verpasste Marinepool der Jacke einen hohen Offshore-Kragen und ein neues Taschen-System, das es erlaubt, eine wasserdichte Tasche in der Jacke zu befestigen. Die Nähte sind alle verklebt, der Kragen ist mit Fleece ausgekleidet und doppelte Armmanschetten verhindern das Eindringen Wasser.

Inshore

Auckland Segeljacke

Die Auckland Segeljacke ist für Damen und Herren erhältlich
(Bild: Marinepool)

Die Segeljacke der Serie Auckland besteht aus einem 2-Lagenstoff mit MPU-Membran, die die Jacke sowohl wasserdicht als auch atmungsaktiv hält. Eine wasserabweisende Imprägnierung des Obermaterials lässt das Wasser abperlen. Die Nähte sind von innen verschweißt. Im Rückenbereich verstärkt Cordura-Gewebe die stark beanspruchten Regionen. Der hohe Kragen ist mit Fleece gefüttert, die Kapute dreidimensional verstelltbar. Die beiden Hüfttaschen sind von oben und von der Seite zugänglich. Die Seitentasche ist ebenfalls mit Fleece gefüttert. Die Midlayer-Jacke ‘Lucia’ kann eingezippt werden. Für Damen ist die Jacke einem extra Damenschnitt verfügbar.

Anzeige

Offshore

Hobart 3 Segeljacke

Bei der Hobart 3 sind nicht nur die Farbkombinationen blue/navy, grey/dark grey und red/dark grey neu. Der Kragen mit Gitter-Fleecefütterung wurde erhöht und angenehmer gestaltet. Auch bei der Hobart 3 verwendet Marinepool ein bewährtes 2-Lagenmaterial mit MPU-Beschichtung. Die Nähte sind allesamt geklebt. Die Brust- und Seitentaschen sind mit Fleece gefüttert, das Innenfutter der Segeljacke besteht Mesh/Taffetta, um den Tragekomfort zu erhöhen. Marinepool gibt die Wassersäule mit 10.000 Millimeter an.

Shield HPU Offshore Segeljacke

Die Shield HPU Segeljacke wurde mit dem Feedback von Segelprofis entwickelt
(Bild: Marinepool)

Im Offshorebereich soll die neue HPU Pro Offshore Segeljacke Maßstäbe setzen. Für die Entwicklung sprach Marinepool mit französischen Segelprofis aus der IMOCA 60-Klasse und aus dem Class-40 Rennzirkus. Als Material dient ein 3-Lagen-Laminat mit Corduraanteil und der hauseigenen HPU-Pro Membran, die einer Wassersäule bis zu 30.000 Millimeter widersteht. Der Kragen ist sehr hoch ausgeführt und mit Gitter-Fleece gefüttert. Die Ärmel sind für eine bessere Bewegungsfreiheit vorgeformt. An den Ellbogen, Schultern und dem Gesäß schützt ein verstärkter Abriebschutz das Obermaterial vor Beschädigungen. Die Ocean-Racing Salopette soll die Jacke auf See ergänzen.

 

Racing Segeljacke

DIe Racing Segeljacke von Marinepool ist auch in der Farbe Schwarz erhältlich
(Bild: Marinepool)

Für die Racing Segeljacke verwendet Marinepool ein 2.5 Lagen-Laminat mit Membran, um Wasserdichtigkeit und Atmungsaktivität zu erreichen. Die Nähte sind alle verklebt. Zudem wurde die Segeljacke Dreidimensional designt, um sich dem Körper anzupassen und eine sehr gute Bewgungsfreiheit zu gewährleisten. Hals und Ärmel werden durch Neoprenmanschetten verschlossen, sodass auch in der Gischt kein Wasser unter den Stoff gelangen soll. Der untere Saum ist ebenfalls aus Neopren und mithilfe eines Klettverschlusses stufenlos verstellbar. Aufgedruckte Verstärkungen an den Schultern erhöhen die Abriebfestigkeit an besonders beanspruchten Partien.

 

Kommentieren
*Pflichtfelder. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht