Furuno

Neue Plotter von Furuno

Furuno stellt zwei neue Kartenplotter vor

Die japanische Firma Furuno hat zwei neue Kartenplotter vorgestellt. Einen kleinen Plotter (GP-1871F) mit einer Bildschirmdiagonalen von sieben Zoll und ein größeres Modell (GP-1971F) mit einer Diagonalen von neun Zoll. Beide Geräte verfügen über ein Multitouchdisplay, das Wischgesten erlaubt. Eine GPS-Antenne ist ebenfalls eingebaut. Als Besonderheit bei Furunogeräten kann das Radarbild des WLAN-Radars auf dem Bildschirm dargestellt werden. Das Verlegen des dicken Radarkabels entfällt dadurch. Die Benutzeroberfläche ist entsprechend konfigurierbar und mit C-MAP-Karten kompatibel.

Der GP-1871F von Furuno mit 7 Zoll Bildschirmdiagonalen (Bild: Furuno)

Die Front besteht aus einer einzigen Glasoberfläche, sodass kein Rahmen aus Plastik die Sicht auf das Display einengt. Eine Antireflexbeschichtung soll störende Spiegelungen verhindern, während eine spezielle Behandlung der Glasoberfläche schmierende Fingerabdrücke vermeiden soll. Ein Fischfinder-Modul ist ebenfalls eingebaut.
Im internen Speicher lassen sich bis zu 30.000 Wegpunkte und 1.000 Routen speichern. Eine Koppelung mit dem neuen Autopiloten ist ebenfalls möglich, sodass der Kurs des Schiffes auch über das Display gesteuert werden kann.

Kommentieren
*Pflichtfelder. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht