Marine Fernglas

Neues Fernglas von Minox

Das neue Marine Fernglas von Minox bietet einen Kompass, der zuverlässig in jeder Hemisphäre funktioniert

Minox präsentierte auf der boot Düsseldorf ein neues Fernglas für den Nautikbereich. Das Minox BN 7×50 C II hat eine siebenfache Vergrößerung und soll ein verbessertes Einblickverhalten für Brillenträger besitzen. Im Sichtfeld wird ein analoger Kompass von Suunto eingespiegelt, der in der Dunkelheit auf Knopfdruck beleuchtet werden kann. Der Kompass funktioniert sowohl in der südlichen als auch auf der nördlichen Halbkugel korrekt. Das Gehäuse des Marine-Fernglases ist vollgummiarmiert und die Prismenaufhängung verstärkt, um die Optik im harten Bordeinsatz noch besser vor Stößen zu schützen. Das manuelle Scharfstellen entfällt, da das Fernglas alles ab einem Abstand von 20 Metern scharf abbildet. Bis zu einer Tiefe von drei Metern ist das Fernglas zudem druckwasserdicht. Eine Stickstofffüllung verhindert ein Beschlagen der Linsen bei Temperaturschwankungen. Zum Lieferumfang gehören ein Schwimmtrageriemen, Schutzkappen für Linsen und Okkulare und eine Tasche.
Preis: 419 Euro

Der Schwimmtrageriemen hält das Marine Fernglas sicher über Wasser
(Bild: Minox)

Technische Daten
Vergrößerung: 7-fach
Prismensystem: Porro
Kompass: analoger Strichkompass, analoge Strichplatte
Objektivdurchmesser: 50 mm
Austrittspupille: 7,14 mm
Sehfeld auf 1.000 m: 131 m
Dioptrienausgleich: -4 / +6 Dioptrien
Pupillenschnittweite: 21 mm
Geom. Lichtstärke: 51
Dämmerungszahl: 18,7
Funktionstemperatur: -10 °C bis +50 °C
Wasserdicht: Schwimmfähig, druckwasserdicht bis 3 m Tiefe
Höhe x Breite x Tiefe: 162 x 223 x 78 mm
Gewicht: circa 1.010 g

Kommentieren
*Pflichtfelder. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht