Transponder mit mehr Power: Garmin AIS 800

Der neue AIS-Transponder von Garmin sendet nach einem neuen Verfahren

Auch Garmin hat jetzt einen neuen AIS-Transponder der Klasse B vorgestellt, der nach dem SOTDMA-Verfahren sendet. Bei diesem Verfahren werden die AIS-Daten an zuvor reservierten Zeitpunkten gesendet. Normale Klasse B-Transceiver senden nur, wenn sie einen freien Zeitschlitz entdecken. Das kann dazu führen, dass AIS-Daten womöglich nicht gesendet werden. Zudem sendet das neue Gerät mit fünf Watt. Eine GPS-Antenne ist integriert sowie ein Antennensplitter, um die normale Funktantenne im Mast mitnutzen zu können. Der AIS 800 wird dann zwischen Antenne und Funkgerät installiert. Über NMEA2000 kann das Gerät mühelos in das Bordnetzwerk integriert werden, um die Daten auf Plottern sichtbar zu machen.
Preis: 999 Euro www.garmin.de

Kommentieren
*Pflichtfelder. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht