Featured Content

Buchtipp: Grenzen sprengen

Herausforderungen bewältigen, mit Misserfolgen umgehen, Vertrauen schaffen: In seinem Ratgeber verrät Polarforscher und Extremsegler Arved Fuchs, was wir aus Extremsituationen lernen können und wie wir mit diesem Wissen fast jede „Expedition“ erfolgreich bis zum Ziel führen

Was macht man in der heutigen Welt, wenn man von einem „Forscher-Gen“ beseelt ist? Was gibt es denn überhaupt noch zu entdecken? Arved Fuchs – ein gestandener Expeditionsleiter und Abenteurer – hat in diesem Buch einiges dazu zu sagen. Es ist die Neuauflage eines „Longsellers“, die erste Ausgabe erschien vor zwölf Jahren. Fuchs schreibt im Vorwort zur Neuauflage: „… längst habe ich begriffen, dass es den Lesern nicht um irgendwelche profanen theoretischen Strategiespielchen geht, sondern um einen realen Erfahrungsschatz, den ich mir in vier Jahrzehnten teilweise unter extremen Lebensumständen erworben habe. Ein Erfahrungstransfer gewissermaßen – …“

Tatsächlich hat das, was er sagt, Hand und Fuß. Vor allem wenn er eben über eigene Erfahrungen berichtet. So kann sich die Leserin oder der Leser einige Perlen aus dem tiefen Meer seiner vielen Ratschläge herausfischen. Anwendbar sind seine Erkenntnisse und­ Ideen­­ im Grunde überall, nicht nur in der Arktis – auch beim Segeln mit dem eigenen Schiff oder sogar im Leben ganz allgemein und an Land.

Arved Fuchs, „Grenzen sprengen“, Preis: 19,90 Euro, Delius Klasing

In Kooperation mit literaturboot.de

Kommentieren
*Pflichtfelder. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht