Süddeutsches Team gewinnt den Deutschen Meistertitel auf der Alster

Die erste der vier Jubiläums-Regatten auf der Außenalster anlässlich des 150-jährigen Bestehens des Norddeutschen Regatta Vereins (NRV) ist beendet. Bei der Internationalen Deutschen Meisterschaft der Drachen segelten unlängst 60 Crews aus dem gesamten Bundesgebiet und der Schweiz auf dem Heimatrevier des renommierten Hamburger Segelvereins um den Titel.

Die Hamburger Außenalster zeigte sich zur Internationalen Deutschen Meisterschaft von ihrer bekannten, tückischen Seite. Die ersten beiden Regattatage waren vor allem von Flaute geprägt, so dass nur wenig bis gar nicht gesegelt werden konnte. Schwierige, drehende und unstetige Winde forderten die Wettfahrtleitung und die Segler am dritten Tag dafür umso mehr. Konstanter Wind um 9 Knoten bescherte den 180 Seglern zu den letzten Wettfahrten dann  aber nochmal tolle Segelbedingungen.

Stephan Link (Bayrischer Yacht Club), Frank Butzmann (Verein Seglerhaus am Wannsee) und Michael Lipp (Deutscher Touring Yacht-Club) kamen mit den Alster-typischen Verhältnissen am besten zurecht, sie erreichten eine fulminante Ergebnisserie von insgesamt sechs ersten Plätzen bei zehn Wettfahrten. „Es war eine supertolle Meisterschaft und der See ist wie die Starnberger Bucht, da kenne ich mich aus“, witzelt Steuermann Stephan Link nach der Siegerehrung. Den erfolgreichen Drachensegler verbindet mit dem NRV eine lange Freundschaft, schon lange stand für ihn fest, dass er – wenn die Meisterschaft auf der Alster stattfindet – auf jeden Fall mit seinem Team  dabei ist. Hans-Werner Zachariassen, Peter Eckhardt und Dr. Annette Eckhardt segelten auf den zweiten Platz und sind damit nicht nur Vize-Meister, sondern auch das beste NRV Team. Skipper Hans-Werner Zachariassen ist bereits über 60 Jahre Mitglied im NRV und kennt die Alster wie seine Westentasche. „Das es einigermaßen gut laufen würde, hatte ich schon gedacht, aber dass es dann sogar so gut klappt, damit hätte ich nicht gerechnet. Die Alster ist meistens schwierig zu segeln, aber ich würde sagen, ich kenne sie ganz gut.“ sagte Hans-Werner Zachariassen, der sich nicht zum ersten Mal über den Titel des deutschen Vize-Meisters freuen darf. Auf den dritten Platz kam Steuermann Tobias Brinkmann mit Michael Koch und Marcus Koy, ebenfalls vom NRV. Nicht nur, das die erfolgreiche Crew mit Steuermann Hans-Werner Zachariassen Platz 2 ersegelte, darüber hinaus sind sie auch die Sieger in der Corinthian-Wertung. In dieser separaten Ergebnisliste, werden nur Crews gewertet, die keine Profis an Bord haben.

Anzeige

Bei nordwestlichen Winden konnte das hochspannende Finale heute direkt vor der Steganlage des NRV ausgetragen werden. Das abschließende Medal-Race wurde von Martin Wilhelmi und NRV Inshore Vorstand Sven-Erik Horsch live moderiert, die auf den Stegen stehenden Zuschauer bejubelten die ins Ziel einlaufenden Drachen mit großem Applaus.

Ganz in den Süden geht es zur Internationalen Deutschen Meisterschaft der Drachen 2019. Austragungsort wird der Gardasee für die ehemalige olympische Bootsklasse sein.

Kaum ist die eine Jubiläumsveranstaltung im NRV vorbei, da steht schon die nächste vor der Tür. Mit dem einzigartigen „Rennen der Legenden“ geht es vom 10. bis zum 12. August weiter.

Kommentieren
*Pflichtfelder. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht