Auszeichnung für Bruno Höge

Bruno Höge war beim Landesseglertag des SVSH nicht nur der Gastgeber, er wurde auch in besonderer Weise geehrt

Der Vorsitzende des SVSH-Ehrenrates, Peter Seidel, zeichnete den Vorsitzenden des Kreisseglerverbandes Pinneberg für sein herausragendes ehrenamtliches Engagement mit der Goldenen Ehrennadel mit Brillant aus.

In den Vereinen hatte der Ehrenrat im vergangenen Jahr sechs Ehrungen vorgenommen. „Eine besondere Ehrung haben wir uns für den heutigen Tag vorbehalten“, sagte Seidel. „Wenn man die Aktivitäten und Ehrenämter von Bruno Höge auflistet, fragt man sich, ob dann auch noch Zeit zum Segeln bleibt.“

Bruno Höge ist seit 1960 Mitglied im Wassersportverein Uetersen und seit 35 Jahren im Wassersportclub Haseldorf. Vorstandsarbeit in Uetersen und im Sportschipperverein Bishorst (inzwischen aufgelöst) übte er seit 1977 aus. In der Gruppe Nedderelv, dem Zusammenschluss der Niederelbe-Wassersportvereine, war Bruno Höge von 1968 bis 2001 der Umweltbeauftragte. Seit 2001 ist er deren 1. Vorsitzende. Den Vorsitz des KSV Pinneberg führt er seit 2015. Dazu kommen weitere Aktivitäten in Ausschüssen und Kuratorien – unter anderen als Mitglied im Kuratorium Elbe-Fond. Die Elbe prägt das ehrenamtliche Engagement von Bruno Höge. So ist er Mitglied in diversen Arbeitsgruppen der Haseldorfer Marsch und der Nebenelben sowie in Planungsgruppen von Schleswig-Holstein und Hamburg. „Hoffen wir, dass die Häfen der Elbeanreiner für den Wassersport erhalten bleiben. Und hoffen wir, dass Du Dich dafür auch weiterhin engagierst, aber auch noch Zeit findest zur Entspannung und Erheiterung – wie beispielsweise beim DGzRS-Schifferball der Ortsgruppe Haseldorf. Den Organisator, Kassenwart und Spendensammler machst Du dafür ja locker nebenbei“, staunte Peter Seidel voller Anerkennung.

Kommentieren
*Pflichtfelder. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht