Blaue Flagge für Marinas in der italienischen Region Friaul-Julisch Venetien

In elf Marinas in Friaul-Julisch Venetien weht auch in diesem Jahr wieder die Blaue Flagge der FEE – ein europäischer Rekord

Die Blaue Flagge der Foundation for Environmental Education (FEE) ist in 44 Ländern weltweit ein Symbol für Nachhaltigkeit, Umweltbewusstsein und Wasserqualität an den Stränden und in den Sportboothäfen. In diesem Jahr wurde sie in der Region Friaul-Julisch Venetien an der Nordadria gleich elfmal vergeben

Um die Blaue Flagge zu erhalten, müssen insbesondere ökologische Anforderungen erfüllt werden. Zu den von den Prüfern des europäischen Gremiums begutachteten Dienstleistungen gehören unter anderem die Abfallwirtschaft, die Verwendung von ökologischen Materialien in den Werften, Maßnahmen zur Verringerung des Wasser und Stromverbrauchs sowie Bildungsmaßnahmen zur Sensibilisierung von Kindern und Jugendlichen für die Umwelt. Darüber hinaus müssen die Marinas jedes Jahr aus 20 ökologischen Zielen drei Projekte auswählen und innerhalb eines Jahres realisieren.

Ausgezeichnet wurden in der Region Friaul-Julisch Venetien die Yachthäfen Marina Uno, Marina Punta Verde, Porto Vecchio und Punta Faro in Lignano Sabbiadoro, Punta Gabbiani, Darsena Centrale und Marina Capo Nord in Aprilia Marittima, Marina Sant’Andrea in San Giorgio di Nogaro, Porto San Vito in Grado und Marina Hannibal in Monfalcone sowie die Lega Navale Sektion Triest.

Kommentieren
*Pflichtfelder. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht