Das war der FAM-Cup 2019 am Pilsensee

Am 20./21. Juli 2019 richtete der Segelclub Pilsensee e.V. den 5. FAM Cup Pilsensee und damit gleichzeitig auch die Deutsche Meisterschaft FAM aus

Insgesamt 15 Jollenkreuzer traten am Samstag, 20. Juli, bei bestem Wetter und Wind aus allen Richtungen die erste Wettfahrt auf dem Pilsensee an. Am erfolgreichsten meisterte diese die „Uns Uwe“ des Segel-Clubs Neumünster. Im späteren Verlauf des Tages blieb das Wetter zwar schön, weitere Windfelder taten sich allerdings nicht auf.

Am Sonntag konnte es dann aber weitergehen. Drei Wettfahrten wurden bei zwei bis drei Windstärken und Regen gesegelt. Beim Start und an den Wendebojen herrschte wettkampftypisches Gerangel um die besten Plätze. Kleinere Unstimmigkeiten während des Startes wurden zwischen den Regattateilnehmern diskutiert und ohne Schiedsgericht beigelegt.

Erster wurde in Wettfahrt drei und vier wieder die „Uns Uwe“ mit der Besatzung Wolle Saß und Gunter Fleischmann vom Segel-Club Neumünster (SCN). Damit belegte die Crew Platz 1 mit einem Vorsprung von vier Punkten zur zweitplatzierten „Ventus“ mit der Besatzung Karl-Heinz Rieck und Michael Höfs von der Bonner Segelgemeinschaft (BSG). Drittplatzierter wurde die „Tezet“ mit der Besatzung Jan-Patrick Meyer und Kerstin Meike Meyer vom Regensburger Segelsportverein am Brückelsee (RSB). Die besten Segler des Segelclub Pilsensee (SCP) wurden Simon Eder und Michel Felber auf dem sechsten Platz.

Kommentieren
*Pflichtfelder. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht