Die Mai-Ausgabe von segeln

Die Mai-Ausgabe von segeln legt den Fokus auf Praxisthemen rund um das Boot, um die Coronapause bestmöglich zu nutzen.

Die unglaubliche Dynamik, die das Virus im März verursachte, stellte auch uns vor große Herausforderungen. Nicht nur bei den Heftthemen, sondern auch bei den Artikeln, die wir für unser Portal segelreporter.com über die Entwicklungen geschrieben haben. Teilweise haben sich die Ereignisse noch während des Schreibens überholt und der Text war für die Tonne. Für die Themen dieses Heftes hatte die Entwicklung ebenfalls Auswirkungen. Vielleicht nimmt das Coronavirus Ihrer Meinung nach nicht genug Platz im Heft ein, doch wir können keinen Blick in die Zukunft werfen und möchten auch nicht die Glaskugel bemühen. Stichtag für diese Ausgabe war der 1. April, im Handel erscheint das Heft am 22. April. Die Informationen sind also schon drei Wochen alt, bis Sie sie lesen können. In diesen Zeiten eine Ewigkeit. Daher haben die Entwicklungen des Virus in den Märzwochen rekonstruiert und die Auswirkungen auf die Segelwelt herausgearbeitet. Bei den restlichen Themen haben wir dieses Mal sehr praxisorientiert gearbeitet. In dieser Ausgabe finden Sie allerhand Anregungen, die Sie selber an Ihrem Schiff durchführen können, um die Zeit bis zum endgültigen Saisonstart zu überbrücken.
Leider haben wir im Verlag das Virus auch wirtschaftlich zu spüren bekommen. Die Ausgabe schrumpfte um ein paar Seiten. Ich hoffe, Sie haben Verständnis für diese Maßnahme.
Geschlossen schickte der Verlag unsere Redaktionen übrigens schon ab dem 16. März in das Home-Office, aus dem wir den neuen Alltag organisieren mussten. Diese Ausgabe von segeln ist die erste, die komplett außerhalb der Redaktionsräume entstanden ist. Vielleicht ist das Boat-Office ja gar nicht so weit weg, wie wir immer denken.

Die Themen in dieser Ausgabe

  • Jetzt selber machen! Diese kleinen und großen Projekte können Sie in der Corona-Pause durchführen
  • Test Dufour 390: Wir segelten die neue Dufour bei Starkwind vor La Rochelle
  • Virtuelle Realität: So trainieren die Profis und wie virtuelles Segeln im Coronakoller boomt
  • Bordtoiletten: Alles über den kleinen Thron an Bord

Das segeln-Carepaket

Es sind keine leichten Zeiten für uns Segler. Dank der Coronapandemie sind die Häfen größtenteils geschlossen oder nur unter strengen Auflagen geöffnet. Anstatt die ersten Törns bei schönstem Segelwetter zu unternehmen, hocken wir zu Hause und warten auf bessere Zeiten. Langeweile lässt da nicht lange auf sich warten. Doch wir haben für Sie etwas geschnürt: Das segeln-Carepaket gegen Langeweile!
Denn #LesenGehtImmer

DAS ERWARTET SIE IM SEGELN-CAREPAKET:

  • Die aktuelle Ausgabe (#5/2020) von segeln
  • Ausgabe #2/2020 der Segler-Zeitung
  • Ausgabe #9/2019 von segeln “Alles über Kleinkreuzer”
  • Ausgabe #12/2019 des MotorBoot-Magazins
  • Versandkostenfrei!

Kommentieren
*Pflichtfelder. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht