Fareast 28R-Pre-Worlds zur Kieler Woche 2020

Die Weltmeisterschaft der jungen Fareast 28R-Klasse wird 2020 auf der Kieler Förde ausgetragen, so der Wunsch der internationalen Klassenvereinigung. Und zur Einstimmung werden die Pre-Worlds im Rahmen der Kieler Woche (20. – 28. Juni) ausgetragen. Vom 10. bis 16. August 2020, also direkt im Anschluss an die Olympischen Segelwettbewerbe in Tokio, wird die WM der...

Die Weltmeisterschaft der jungen Fareast 28R-Klasse wird 2020 auf der Kieler Förde ausgetragen, so der Wunsch der internationalen Klassenvereinigung. Und zur Einstimmung werden die Pre-Worlds im Rahmen der Kieler Woche (20. – 28. Juni) ausgetragen.

Vom 10. bis 16. August 2020, also direkt im Anschluss an die Olympischen Segelwettbewerbe in Tokio, wird die WM der internationalen Klasse in der Baltic Bay-Marina in Laboe gastieren. Deutschland ist in den Fokus der Klasse geraten, da das Unternehmen Diamond Yachts im Yachtzentrum Baltic Bay die Deutschland-Vertretung für Fareast-Yachten übernommen und ganz frisch eine 28R auf der Kieler Förde im Einsatz hat. Weltweit wurden bereits über 400 Boote verkauft, und die Fareast 28R stieg bereits nach kürzester Zeit zur World Sailing Einheitsklasse auf. Mit dem 80 qm Gennaker ist das 9,07 Meter lange Boot ein wahrer Downwind-Renner. 2,75 Meter Breite, 1,75 Meter Tiefgang und 1.360 Kilogramm sind weitere Eckpfeiler der Einheitsklasse, ein Boot ist segelfertig für unter 50.000 Euro zu haben.

Vor der WM werden die internationalen Teilnehmer zur Kieler Woche (20. bis 28. Juni) zu den Pre-Worlds erwartet. „Wir werden im zweiten Teil der Kieler Woche die Möglichkeiten bieten, das Revier, die Strömung und die Bedingungen vor Kiel kennenzulernen“, so der Organisationschef der Kieler-Woche-Regatten, Dirk Ramhorst. Von Donnerstag, 25. Juni, bis Samstag, 28. Juni, werden bis zu 20 dieser rassigen Sportboote in Kiel erwartet.

So wird die Anreise für internationale Teilnehmer noch attraktiver. Die Boote können ab Mitte Juni an die Kieler Förde überführt werden, um dann bis zur WM im August in Laboe ihren Standort zu beziehen.  Dirk Ramhorst freut sich auf die neue Klasse: „Wir freuen uns, dass wir die Fareast neben der Weltmeisterschaft auch als Klasse zur Kieler Woche dabei haben werden.“

Demolar Du, die Präsidentin der internationalen Klassenvereinigung ergänzt: „Wir freuen uns sehr, den Kieler Yacht-Club als Veranstalter für unsere Weltmeisterschaft 2020 gewonnen zu haben. Die Fareast 28R-Weltmeisterschaft kehrt nicht nur nach Europa zurück, sondern es wird auch in ehemals olympischen Gewässern gesegelt, in denen schon so viele Meisterschaften stattgefunden haben.“

Zur WM wird eine Flotte von 30 bis 40 Booten erwartet, zu den Pre-Worlds vielleicht die Hälfte. „Wir haben die Bau-Nummer 410 bei uns. In Deutschland ist die Klasse gerade am Wachsen, in Schweden ist sie schon sehr aktiv. Die größten Flotten gibt es in China und Australien“, berichten Dines Pontoppidan und Finn Heeg von Diamond Yachts. Für Pontoppidan wird es ein Heimspiel. Der Bootshändler aus Laboe versucht selbst, in die Fareast 28R mit einzusteigen. Auf jeden Fall ist Diamond-Mitarbeiter Finn Heeg, einst erfolgreicher F18-Skipper und Deutscher Meister im Nacra 17, dabei und dürfte um einen vorderen Platz mitkämpfen. 

Die größte Flotte und stärkste Konkurrenz wird aus Schweden anreisen. Dort ist die Fareast 28R am stärksten verbreitet. Weitere Boote werden aus den Niederlanden, Norwegen und Dänemark erwartet. „Wir hoffen, dass Mats Runstrom einige Charterboote aus Marstrand mitbringt“, so Pontoppidan.

Die Fareast 28R ist ein rasantes Sportgerät, dessen WM 2017 in Europa (Schweden) gesegelt wurde. Die Neun-Meter-Yacht ist mit einer Amwind-Segelfläche von 48 m² sowie einem satten 80 m²-Gennaker ausgestattet. Bei einem limitierten Crewgewicht von 410 kg ist das Sportboot in der Regel mit fünf Personen besetzt. Der Brutto-Grundpreis liegt bei rund 50.000 Euro inklusive Auslieferung.

Vertreter der Fareast-Klasse, Aktive aus dem olympischen Bereich und aus dem Offshorebereich, neue und langjährige Partner sowie Kiels Oberbürgermeister Ulf Kämpfer und Organisationschef Dirk Ramhorst präsentieren auf der boot am Montag, den 20. Januar, weitere Highlights der Kieler Woche 2020.  Der Kiel-Treff findet ab 17 Uhr in der Halle 15 am Stand A24 statt.

Kommentieren
*Pflichtfelder. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht