Bayrischer Seglerverband

Günter Bornemann, Ehrenvorsitzender des Bayerischen Seglerverbands, verstorben

Er schaffte es, dass die Liegeplatzkosten in Bayern nicht in astronomische Höhen kletterten. Jetzt starb der langjährige Ehrenvorsitzende des BSV Günter Bornemann

Der Bayerische Seglerverband trauert um seinen Ehrenvorsitzenden, den ehemaligen 1. Vorsitzenden Günter Bornemann. Er hatte die Geschicke des Landesverbandes 14 Jahre lang erfolgreich geleitet, bis er im April 2004 an seinen Nachfolger übergeben konnte.

Günter Bornemann (1928 – 2018), selbst Starboot-Segler und später auf dem Drachen aktiv, übernahm das Amt in einer schwierigen Zeit. Damals wollte die Bayerische Staatsregierung die Gebühren für die Liegeplätze an staatlichen Gewässern um das Sechsfache erhöhen. In langwierigen Verhandlungen gelang es dem neuen Präsidenten, eine Reduzierung um die Hälfte durchzusetzen.

Anzeige

In die Amtszeit von Günter Bornemann fiel das freiwillige Abkommen Wassersport-Naturschutz, ausgehandelt mit dem damaligen Bayerischen Umweltminister Dr. Thomas Goppel, das einen großen Teil des politischen Drucks von den Seglern nahm. In den Reviergesprächen konnten die jeweiligen Reviervertreter ihre Sorgen und Wünsche mit der Vorstandschaft des BSV besprechen.

Ein großer Erfolg Bornemanns war die Ausrichtung des Deutschen Seglertag 2001 im Fränkischen Seenland. Es war ein gutes Aushängeschild für Bayern und eine Werbung für die ganze Region.

Günter Bornemann intensivierte auch die Öffentlichkeitsarbeit. 1997 feierte der Verband im Haus des Sports in München sein 50-jähriges Bestehen. Dazu brachte der Bayerische Seglerverband eine von Gerhard Niessen verfasste Chronik heraus, die umfassend über den Segelsport in Bayern informierte. Die Meisterehrung wurde zum großen Event und ist heute zusammen mit dem Wassersportgespräch ein fester Bestandteil des Kalenders.

Auch sportlich waren die Jahre mit Günter Bornemann an der Spitze des Bayerischen Seglerverbandes sehr erfolgreich. Bei olympischen Spielen schlugen sich die bayerischen Teilnehmer achtbar. Es gab zahlreiche Titel bei Welt-, Europa-, sowie Deutschen Meister- und Jugendmeisterschaften für die Bayern. Anlässlich der Mitgliederversammlung 2004 ernannten die Mitglieder G. Bornemann zum Ehrenvorstand. (cn/nie)

Kommentieren
*Pflichtfelder. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht