hanseboot ancora boatshow

hanseboot ancora boatshow steht in den Startlöchern

Die hanseboot ancora boat show zeigt in neustadt/Holstein vom 25. bis 27. Mai 180 Boote in ihrem Element. Zudem wird ein umfangreiches Vortragsprogramm geboten. Der Eintritt ist ist kostenlos

Vom 25. bis 27. Mai findet in der ancora Marina in Neustadt/Holstein die hanseboot ancora boatshow statt. Rund 180 Boote können von Wassersportbegeisterten Beuchern in ihrem Element in Augenschein genommen werden. “Einige Highlights für Segler sind beispielsweise eine Luffe 40.04, oder eine Solaris 42”, sagt Projektleiter Heiko Zimmermann. Der Eintritt ist kostenlos. Rund um das Hafenbecken präsentieren Firmen in knapp 90 Pagoden neue Ausrüstung und Dienstleistungen. Mit der bundesweiten Kampagne “start boating” können Neulinge ihre ersten Schritte an Bord wagen und an kostenlosen Probefahrten teilnehmen.

„In diesem Jahr hat unser Rahmenprogramm nicht nur quantitativ, sondern auch unter fachlichen Gesichtspunkten stark zugelegt. Ich freue mich sehr, dass zum ersten Mal auch in der neuen Ausstellungshalle hochqualifizierte Seminare und Vorträge stattfinden“, sagt Heiko Zimmermann, Projekt­leiter der hanseboot ancora boat show. Denn erstmals wird auch die Ausstellungshalle der ancora Marina für die Boat Show einbezogen. Hier wird vor der Fokus auf Ausrüstung und Zubehör liegen.

Anzeige

Freuen sich auf die Besucher der hanseboot ancora boatshow:
(v.li.:) Kim Seemann / Hafenmeister ancora marina, Oliver Seiter / Geschäftsführer ancora marina, Sven Schulz/ Sunseeker Neustadt, Sonja Wolpers/Tourismus-Agentur Lübecker Bucht, Heiko Zimmermann/ Projektleiter hanseboot ancora boatshow
(Bild: Christian Schneider)

Das Programm auf der Bühne in der Ausstellungshalle ist so abwechslungsreich und vielfältig wie die Wassersportbranche selber. So geben die Beschichtungsexperten von Peter Wrede, Spezialisten für Spritzlackierung, Strahlen und Beschichten sowie für Osmosevorsorge und Sanierung, tiefen Einblick rund um das Thema Osmose und die Refitmöglichkeiten. Im Seminar ‚Piraterie Prävention‘ berät die Bundespolizei Blauwassersegler und gibt Tipps und Handlungsempfehlungen, um Crew und Yacht auf großer Fahrt zu schützen. Peter Wiedekamp vom Parimare Verlag schildert anschaulich, was passiert, wenn Ostsee-Segler auf Langfahrt gehen, und Segelberater Oliver Ochse demonstriert in seinem Vortrag ‚Fäden lügen nicht. Segeltrimm leicht gemacht‘, wie die Fäden in der Fock helfen, den Weg nach Luv zu steuern und die perfekte Position des Holepunktes zu finden. Auch Richard Jeske und sein Team von der Well Sailing Segelschule bieten spannende Seminare an: das Sicherheitstraining ‚Überleben auf See‘ und das Leckabwehr-Training. Außerdem gibt es Praxistipps zum Einsatz der Rettungsinsel, der Feuerbekämpfung, zur Rettung über Bord gefallener Personen sowie der richtigen Handhabung pyrotechnischer Seenot-Signale. Im Seminar zum Thema Motor und Elektrik (Samstag, 10.00 bis 18.00 Uhr) haben die Teilnehmer Gelegenheit, sich in Theorie und Praxis genauer mit der Antriebsmaschine auseinander zu setzen.

Realistischer geht es kaum: Die Feuerwehr Neustadt stellt eine moderne Brandübungsanlage vor und entfacht künstlich kleine und größere Brände. Wie man diese am wirkungsvollsten bekämpft, kann zusammen mit den Feuerwehr-Profis geübt werden. Ostsee-Experte Sönke Röver zeigt in seinem Praxisseminar, wie AIS und Radar korrekt bedient und interpretiert werden. Die MS Safety GmbH veranschaulicht in einer Vorführung des neuen, innovativen ‚Catch-and-Lift‘-Systems, wie eine Person ohne Muskelkraft mithilfe dreier, in einem Koffer verstauter Komponenten leicht und sicher wieder an Bord gebracht werden kann. Wie so ein Manöver in der Praxis dann auch tatsächlich funktioniert, kann jeder Interessierte am Samstag in Kleingruppen-Ausfahrten auf der Ostsee vor Neustadt selber erfahren.

Die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) macht es möglich. Die Seenot-Rettungskreuzer Hans Hackmack und das Seenotrettungsboot Henrich Wuppesahl laden am Sonnabend von 13.00 bis 17.00 beziehungsweise von 15.30 bis 17.30 Uhr dazu ein, an Bord zu kommen. ‚Open Ship‘ heißt es ganztägig auch auf dem Kontroll- und Streifenboot BP61 Prignitz der Bundespolizei-Inspektion See Neustadt in Holstein.

An allen Messetagen auf der hanseboot ancora boat show kommen die Kids mit ins Boot. Bei diesen vom Motoryacht-Verband Schleswig-Holstein organisierten Mitmach-Aktionen gibt es kurze Ausfahrten mit den Jüngsten und viel Wissenswertes zum Thema Motorbootfahren. Schnuppersegeln für Kinder bieten die ‚HanseKids‘ am Sonntag von 11.30 bis 13.30 Uhr und noch einmal von 15.30 bis 17.30 Uhr. ‚Jollensegeln leicht gemacht‘ unter fachkundiger Anleitung mit viel Spaß steht hier im Vordergrund. Wer unter Anleitung selbst ein richtiges Modellboot aus Holz basteln will, hat dazu am Samstag und Sonntag Gelegenheit.

Knapp 180 Boote können am Wochenende besichtigt werden (Bild: habs)

Wer schon immer einmal die Weltneuheit Row on Air, Rudern auf einem aufblasbaren SUP-Board, einem Airskiff oder einem Airkajak auszuprobieren wollte, hat dazu täglich von 11.00 bis 18.00 Uhr im Strandbereich der hanseboot ancora boat show Gelegenheit. Während der Sportler beim SUP aufrecht auf einem Board steht und sich mit einem langen Stechpaddel fortbewegt, entsteht durch die Kombination eines Rudersystems mit vorhandenen SUP-Boards, Skiffs oder Kajaks ein richtiges kleines Ruderboot. Für Torjäger unter den Steh-Paddlern gibt es am Samstag einen SUP Polo-Wettbewerb. „Die besondere Mischung macht unser Programm so attraktiv. Zum einen kann man sich in vielen Dingen, wie beispielsweise Stand Up Paddling versuchen, zum anderen das eigene Wissen bei Seminaren oder in Workshops vertiefen“, sagt Zimmermann.

Während der Öffnungszeiten pendelt alle 30 Minuten ein kostenloser Bus von der Neustädter Innenstadt in die Marina und zurück. Rund um die Marina gibt es zudem zahlreiche Besucherparkplätze.

Kommentieren
*Pflichtfelder. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht