Messe: boot Düsseldorf startet neue Kampagne

Mit dem neuen Kampagnenmotto"reboot your business" möchte die boot Düsseldorf Impulse in der Branche setzen.

An vielen Hotspots der Wassersportszene in Europa kommt wieder Leben in die Bude“, freut sich boot Chef Petros Michelidakis. Auch für den gebürtigen Griechen und leidenschaftlichen Segler geht es bald wieder in heimische Gefilde. Vorher konnte er jedoch auch rund um seine langjährige Wahlheimat Düsseldorf den Wassersport genießen. „Als Surfen, Segeln, Tauchen oder SUP bei uns wieder erlaubt war, habe ich in den letzten Wochen einige der regionalen Destinationen besucht und war wirklich beeindruckt vom tollen Engagement und der Leidenschaft, mit der die Sportler wieder ans Werk gegangen sind“, ergänzt er.

Die boot wird im kommenden Jahr mit dem neuen Kampagnenmotto „reboot your business“ wieder die internationale Geschäfts-Plattform mit Motor- und Segelyachten, dem Surfsport und Tauchen sein. In der visuellen Darstellung wird das blaue Messelogo mit dem „boot“ Schriftzug von dem „re“ und dem „your business“ umschlossen. „Mit dem Slogan ‚reboot‘ wollen wir den Herstellern zeigen, dass wir an ihrer Seite stehen. Auf der boot Düsseldorf 2021 werden sie das Ambiente für erfolgreiches Netzwerken und gute Geschäfte finden“, erläutert Michelidakis.

Branchengrößen wie Princess, Azimut oder San Lorenzo aus dem Luxusyachtbereich haben sich schon zum jetzigen Zeitpunkt ihren Platz auf der boot 2021 gesichert. Mit an Bord sind auch die deutschen Marktführer Hanse und Bavaria oder die slowenische Greenline, bekannt als innovativer Vorreiter bei alternativen Antrieben, sowie mit Starboard einer der führenden Board-Produzenten.

„Damit steuert die boot exakt auf Kurs. In der Branche herrscht, angetrieben von der diesjährigen Messe, eine gute Auftragslage“, sagt Michelidakis. Und auch vom Bundesverband Wassersportwirtschaft kommt eine positive Markteinschätzung. „Wir sind nach einem sehr gutem Messeverlauf im Januar hoch motiviert ins Jahr gestartet. Die Corona-Krise hat die Branche natürlich zurückgeworfen, doch die Zeichen für einen erfolgreichen Wassersport-Sommer stehen gut. Ich glaube, die Menschen werden diese Form des Sports besonders lieben lernen und sehe der boot 2021 als Impulsgeber für die gesamte internationale Branche, positiv entgegen. Sie ist für uns Hersteller unverzichtbar“, beschreibt Verbandspräsident Robert Marx die Lage.

Kommentieren
*Pflichtfelder. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht