Opti-Mädchen-Team setzt sich bei Publikumswahl durch

Cosima Schlüter, Anna Barth und Catharina Schaaf sind die Seglerinnen des Monats April bei der Wahl auf sail24.com

Es ist schon eine herausragende Leistung, sich in einem Feld von über 900 Teilnehmern unter den Top-20 zu platzieren. Das Ganze aber gleich im Dreierpack zu schaffen, ist außergewöhnlich. Den Opti-Mädchen Cosima Schlüter, Anna Barth und Catharina Schaaf gelang dieses Kunststück mit den Plätzen 5, 7 und 20 beim Lake Garda Meeting – der weltweit größten Regatta in einer Einheitsklasse.

Mit dieser kompakt starken Leistung stellten die drei Mädchen aus Berlin und Hamburg nicht nur die internationale weibliche Konkurrenz in den Schatten, sie setzten sich nun auch bei der deutschlandweiten Wahl als Seglerinnen des Monats April von sail24.com durch. Die Fangemeinde der Optimisten hievte das Trio schnell in die Spitzenposition. In der Schlussphase der Wahl machten es die 470er-Frauen Frederike Loewe/Anna Markfort mit einem Wahl-Endspurt allerdings noch einmal spannend. Wohl auch, weil das 470er-Team nach Top-Leistungen im April auch bei der aktuell laufenden Europameisterschaft zu überzeugen weiß. Auf Rang drei landeten schließlich die 470er-Männer Simon Diesch/Philipp Autenrieth, die bei der Palma-Regatta im April ihren Anspruch auf eine Zugehörigkeit in der Weltspitze unter Beweis gestellt hatten.

Anzeige

Die Ergebnisse:
Opti-Team, Cosima Schlüter, Anna Barth, Catharina Schaaf: 44,08 Prozent
470er-Frauen, Frederike Loewe/Anna Markfort: 34,36 Prozent
470er-Männer, Simon Diesch/Philipp Autenrieth: 21,56 Prozent

Kommentieren
*Pflichtfelder. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht