Schwerin will nicht mehr: Rückzug aus der Liga

Kurz vor Saisonstart der Liga gibt es den nächsten Rückzug: Der Schweriner Yacht-Club (SYC) wird zur neuen Saison nicht antreten. Die Segler-Vereinigung-Altona-Oevelgönne (SVAOe) ergreift die Chance und bestätigt ihre Teilnahme in der Saison 2019

2013 gehörte der Schweriner Yacht-Club zu den Gründungsmitgliedern der Deutschen Segel-Bundesliga. Nach einer starken ersten Saison mit dem achten Platz wurde der SYC zur Fahrstuhlmannschaft: Abstieg aus der 1. Liga in 2014, Wiederaufstieg in 2016. Aber nach dem erneuten Abstieg in 2017 und lediglich einem Mittelfeldplatz in der Zweiten Liga im vergangenen Jahr gab es nun kurz vor Saisonstart den überraschenden Rücktritt. Es ist nach Lindau, Augsburg, dem YC Berlin-Grünau bereits der vierte Rückzug aus der Zweiten Liga zu dieser Saison.

Des einen Leid ist des anderen Freud: „Damit haben wir nicht mehr gerechnet!“, freut sich Team-Manager des SVAOe, Till Pomarius. „Umso größer ist unsere Freude, in dieser Saison gegen einige Spitzen-Gegner segeln zu dürfen und damit auch unsere eigene Leistung zu steigern. Wir werden unser Bestes geben, uns dementsprechend professionell vorbereiten und danken vor allem unserem Verein für seine Unterstützung.“

Kommentieren
*Pflichtfelder. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht