Segel setzen zur 16. Segel-Saison im Camp 24/7

Tolle Stimmung bei der Eröffnung der Segelsaison des Camps 24/7 auf der Reventlouwiese.

Stadtpräsident Hans-Werner Tovar zeigte sich begeistert: “Es ist schön, wieder hier zu stehen und die neue Saison zu eröffnen. Die Landeshauptstadt Kiel freut sich sehr, dass die Erfolgsgeschichte weiter fortgeschrieben wird. Das Segelcamp ist zu einem Aushängeschild Kiels geworden. Mein Dank gilt neben den vielen Sponsoren und Unterstützern besonders den Stadtwerken Kiel, die diesem Projekt als Hauptsponsor seit der ersten Stunde verbunden sind. Die vielen Gäste zeigen Jahr für Jahr mit ihrem großen Zuspruch, wie wichtig ein Projekt wie dieses für die Segelstadt Kiel ist. Ich danke auch den Trainerinnen und Trainern, die von heute an täglich dafür sorgen, dass die kleinen und großen Gäste sich hier sicher und wohl fühlen.”

Seit 2003 präsentiert die Landeshauptstadt Kiel das Segelprojekt, in dem jedes Jahr insbesondere Kinder und Jugendliche in den Segelsport hinein schnuppern und wichtige Werte wie Kommunikation oder das faire Miteinander lernen. Das bis in den September andauernde Angebot umfasst ein vielfältiges Segel- und Landprogramm.

Anzeige

Frank Meier, Vorstandvorsitzender der Stadtwerke Kiel AG: „Das Camp 24/7 ist seit vielen Jahren nicht mehr nur ein reines Segelprojekt, sondern auch ein Integrationsprojekt geworden. Denn wir bieten hier Kurse für Menschen mit Behinderungen gemeinsam mit nicht Behinderten und hier segeln Zugewanderte mit Einheimischen. Und in Kürze dürfen wir die Segelwettbewerbe der Special Olympics im Camp 24/7 und das olympische Dorf als Nachbarn begrüßen. Wir finden es großartig, dass die deutschen Spiele dieser Olympiade für geistig behinderte Menschen, neben den vielen weiteren Spielstätten in und um Kiel, auch an der Förde stattfinden. Hier kommen Große und Kleine, Starke und Schwache, Alte und Junge und Menschen aus vielen unterschiedlichen Nationalitäten zusammen. Segeln ist in Kiel eben Breitensport. Und das Camp 24/7 trägt dazu bei. Und dies nun schon zum 16. Mal.“

Tovar und Meier begrüßten neben den neuen Partner PK Yachtservice, Kucuk, AMC Business IT und Sitting Bull den Ehrengast Emma, den von der Fachhochschule Kiel entwickelten Pflegeroboter. Als Symbol für den Saisonstart gaben die beiden gemeinsam mit dem Ehrengast „Emma“ traditionell das Camp-Steuerrad zurück an den Segelnachwuchs. Die Schülerinnen und Schüler der Friedrich-Junge Grundschule nahmen es, stellvertretend für alle Kinder und Segel-Neulinge, entgegen und freuen sich nun auf eine sonnige Segelsaison.

Das Angebot in der Saison 2018 umfasst mehr als 30 Schnupperkurse auf Optimisten, O’pen-BIC-Booten, C55-Jollen, Skippi-Yachten und Segelkuttern für Kinder, Schulklassen und Familien. Auch Menschen mit einer Behinderung können im Camp 24/7 ihr Herz für den Segelsport entdecken. Bei integrativen Segelkursen spüren sie das Naturerlebnis und den Teamgeist, den Wind und Wellen vermitteln. Fortgeführt wird auch die Förderung sozial benachteiligter Kinder und Jugendliche.

Neben dem Beach-Volleyball-Firmencup wird es am 5. Juli wieder den SUP Firmencup sowie erstmalig auch einen SUP Cup für Schule geben. Neu startet zudem bereits am 3. Juni ein SUP Halbmarathon auf der Kieler Förde.

An Land wird in der Jubiläumssaison wieder ebenfalls viel geboten. Beim Beach-Volleyball, auf dem Segelsimulator oder am Tisch-Kicker können Groß und Klein mit sicherem Boden unter den Füßen viel Spaß haben. Für alle sportlichen Frühaufsteher bietet der Sportverein KMTV außerdem über die gesamte Saison hinweg ein Frühtraining mit Fördeblick an. Die Fischbar am Segelcamp verwöhnt wie gewohnt die Gäste mit köstlichen Snacks und regionalen Leckereien, ein freies W-Lan von Addix runden das Angebot ab.

Weitere Informationen zum Camp 24/7, dem Gemeinschaftsprojekt von der Kiel-Marketing GmbH und der Stadtwerke Kiel AG sowie mehr als 90 Partnern, erhalten Interessierte unter der Kieler Rufnummer 901‑2573. Wissenswertes zum neuen Programm ist bereits jetzt auf der Internetseite www.camp24-7.de einsehbar. Mehr über die zahlreichen Aktivitäten in Kiel.Sailing.City sind im Internet auf der Seite www.kiel-sailing-city.de zusammengestellt.

 

Kommentieren
*Pflichtfelder. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht