Silber bei der WM, Gold bei der Abstimmung

Der Sturm auf den Silberrang im letzten Rennen bei der Seesegel-Weltmeisterschaft vor Den Haag/Niederlande hat der Crew der „Immac Fram“ einen überwältigenden Sieg bei der Wahl zur den Seglern des Monats Juli beschert.

Musste die Mannschaft um Skipper Kai Mares bei der WM kräftig kämpfen, um sich das Edelmetall zu sichern, lief bei der Publikumsabstimmung zu den Seglern des Monats alles frühzeitig auf einen Erfolg der Seesegler hinaus.

Zunächst war bei der Abstimmung zwar die „Outsider“-Crew in Führung gegangen, die bei der WM ebenfalls Silber geholt hatte. Und dann hatten sich Christian Spranger/Christoph Kopp, die Tempest-Weltmeister, als starke Konkurrenten herauskristallisiert. Als sich die Fan-Gemeinde des Segelprojekts, das von der Förderinitiative der IMMAC unterstützt wird, aber formiert hatte, gab es kein Halten mehr. Stimme um Stimme ging auf dem „Konto“ der „Fram“ ein. Am Ende stand ein überlegender Sieg mit rund 60 Prozent der Stimmen.

Anzeige

Das Ergebnis:

  1. „Immac Fram“ (Seesegel-Vize-Weltmeister), 60,58 Prozent
  2. Christian Spranger/Christoph Kopp (Tempest-Weltmeister), 18,10 Prozent
  3. „Outsider“ (Seesegel-Vize-Weltmeister), 10,32 Prozent
  4. André Budzien (OK-Weltmeister), 6,60 Prozent
  5. Lutz Stengel/Holger Jess (505er-Weltmeister), 4,40 Prozent
Kommentieren
*Pflichtfelder. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht