Stimmungsvoller Saisonausklang

Anekdoten und Erzählungen aus 25 Jahren, Ehrungen und Grünkohl vom Feinsten in einem bis auf den letzten Platz gefüllten Saal: Bei der SV Kiel wurde mit der Siegerehrung zur Rückregatta Æerø Rund und zum Fördecup ein glanzvoller Saisonabschluss gefeiert.

Was haben Grünkohl im November und Æerø Rund im Juni gemeinsam? Sie besitzen beide Kultstatus unter den Yachtseglern der Kieler Förde. Und zum Jubiläum der Regatta platzten beide Veranstaltungen aus den Nähten. Im Sommer ging ein Rekordfeld von über 140 Yachten an den Start, zur Siegerehrung reichte der Saal der SVK nicht aus, um alle Feierwilligen aufzunehmen. Erstmals mussten Absagen für das Siegerehrungs-Event erteilt werden. Wer Einlass gefunden hatte, wurde aufs Höchste verwöhnt. Die neue Küchencrew im Vereinsheim der SVK hatte frischen Grünkohl tagelang in einem riesigen Topf in einer improvisierten Freiküche gekocht und damit für einen echten Gaumenschmaus gesorgt. Die besten Crews durften sich zudem über die begehrten Preise freuen.

Bevor allerdings die Segler auf den Schild gehoben wurden, wurde die Bühne für die Veranstalter bereitet. Denn 25 Jahre Æerø Rund heißt auch 25 Jahre Organisation: Und Dietrich A. Popkowitz, der Kommodore des DZYC, seine Ehefrau Ingeborg und Heiner Stiebeling setzen sich seit einem Vierteljahrhundert für die Veranstaltung ein: Dafür gab es Blumen, Glaspokale und Hochprozentiges.

Anzeige

Heiner Stiebeling, Ingeborg und Dietrich A. Popkowitz wurden von Gundula Miksch (Vorsitzende SYC) und Ludwig Hinrichs (Vorsitzender SVK, von links) für ihr Engagement um Aeroe-Rund geehrt. Foto: ra

Intensiv wurde an den Tischen derweil darüber diskutiert, was die Anziehungskraft der Æerø Rund-Regatta ausmacht. Diverse Faktoren spielten hier zusammen, befand man am Tisch von Rainer Kugler, der nicht nur selbst an der Regatta teilnimmt, sondern als Geschäftsführer des Yachtversicherers Wehring und Wolfes die Veranstaltung auch seit Jahren unterstützt: Das Abenteuer, über Nacht zu segeln, der gemeinsame Abend auf Æerø und die Eigendynamik des Events machen das Ereignis so besonders. In diesem Jahr gipfelte alles in einem perfekten Sommer-Ambiente. Das allerdings war in den vergangenen 25 Jahren nicht immer so. Einmal musste die Regatta wegen Sturms bereits in Kiel abgesagt werden, ein anderes Mal waren die Yachten auf Æerø eingeweht und die Crews mussten auf dem Landweg zurück nach Kiel, erzählte Dietrich A. Popkowitz.

Der Sommer 2018 wird den Seglern im Norden allerdings lange als Supersaison in Erinnerung bleiben. Zum stimmungsvollen Abschluss wurde Holger Schütze (OYC) mit der Crew der „Lev Sorch“ mit dem Æerø Rund-Cup (schnellste Yacht aller Klassen auf der Hin- und Rückregatta) ausgezeichnet. Gesamtsieger des Fördecups (zehn Regatten im Saisonverlauf) ist Thomas Katscher (SVK) mit der „First Smile“. ra

Siegerliste Æerø Rund Rückregatta

ORC: Patrik Heinrichs (SLRV), „Jynx“

Yardstick 1: Vinka Stegen (WVM), „Tina IV“

Yardstick 2: Rainer Görge (SYC), „Freja“

Yardstick 3: Holger Köhnlein (SCB/SYC), „Olga“

Yardstick 4: Oliver Voss (KYC), „Snigs“

Yardstick 5: Meino v. Spreckelsen (SCB), „Amelie“

Yardstick 6: Björn Bardowieck (SVK), „Early Bird“

Yardstick 1 ohne Spi: Volkmar Hausberg (KYC), „Lavinia“

Yardstick 2 o. S.: Ulrich Raguse (KYC) „Pinguin“

Yardstick 3 o. S.: Martin Rehbehn (SYC), „La Paloma“

Yardstick 4 o. S.: Carsten Haslob (YCS), „Globetrotter“

Yardstick 5 o. S.: Thomas Pogge (SCB), „Möwe“

Sonderpreise Æerø Rund:

Æerø Rund-Cup: Holger Schütze (OYC), „Lev Sorch“

25. Platz Æerø-Kiel: Dirk Jepsen (LYC), „Tringa“

Siegerliste Fördecup:

Gruppe 1: Sören Jepsen (MSK/KYC), „Siouxsie“

Gruppe 2: Malte Griem (YCLa), „Kompromix“

Gruppe 3: Thomas Katscher (SVK), „First Smile“

Gruppe 4: Björn Bardowieck (SVK), „Early Bird“

Gesamtwertung: Thomas Katscher (SVK), „First Smile

1 Comment

  1. Der Sieger in Gruppe 2 ist zwar mit der “Run” gut gesegelt, aber nur 2. geworden.
    Den Fördecup in der Gruppe 2 hat Malte Griem vom YCLa mit der “KompromiX” gewonnen.

Kommentieren
*Pflichtfelder. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht