Trauer um Volker Radtke

Drei Jahrzehnte lang hat Volker Radtke das Segeln in Niedersachsen geprägt. Nun ist der Ehrenvorsitzendes des Niedersächsischen Segler-Verbandes im Alter von 75 Jahren gestorben.

Drei Jahrzehnte lang hat Volker Radtke das Segeln in Niedersachsen geprägt. Nun ist der Ehrenvorsitzendes des Niedersächsischen Segler-Verbandes im Alter von 75 Jahren gestorben.

„Regatta- und Fahrtensegler sollten an einem Strang ziehen“ – mit dieser Motivation engagierte sich Volker Radtke für die niedersächsischen Segler/innen. Radtke, der 1944 in Dresden geboren wurde, kannte beide Seiten des Sports gut: Als Fahrtensegler genoss er die Weite der Ostsee, als Regattasegler reiste er mit dem 15er-Jollenkreuzer über die Binnenreviere der Republik.

Volker Radtke lebte für den Segelsport. Neben seinem kaufmännischen Beruf engagierte er sich lange Jahre als Vorsitzender des Hannoverschen Yachtclubs und wurde später zum Ehrenmitglied ernannt. Zweimal übernahm Radtke den Posten als Präsident des Niedersächsischen Segler-Verbandes – seine zweite Amtszeit von 2013 bis 2017 kam für ihn selbst überraschend. Mangels anderer Kandidaten wurde Radtke gebeten, das Amt ein zweites Mal zu übernehmen. Radtke, der Verantwortung nie scheute, nahm kurz entschlossen an.

Von 2001 bis 2011 und von 2013 bis 2017 vertrat Volker Radtke den niedersächsischen Verband im Seglerrat und setzte sich auch auf Bundesebene für den deutschen Segelsport ein.

Viele Segler/innen in Niedersachsen erinnern sich voller Dankbarkeit an Volker Radtke. Hartnäckig und geduldig setzte er Hebel in Bewegung, organisierte finanzielle Unterstützung, Boote, Logistik – was eben gebraucht wurde. Auf diese Weise brachte er den SVN an die sportliche Spitze Deutschlands.

2017 erhielt Volker Radtke für seine Verdienste die höchste Auszeichnung des Deutschen Segler-Verbands, die Goldene Ehrennadel.

Sehr persönliche Abschiedsworte für Volker Radtke fand Susann Beucke, die Mitglied im Hannoverschen Yachtclub ist. Die 49er FX-Spitzenathletin schrieb: „Wir haben Volker viel zu verdanken: Er hat Tina und mich immer unterstützt und an uns geglaubt. Es war Volker, der mich als 16-Jährige ohne Erfolg auf dem Konto unterstützt hat.“

Volker Radtke starb am 8. April nach langer und schwerer Krankheit in seiner Heimatstadt Hannover.

Kommentieren
*Pflichtfelder. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht