Treffpunkt SZ-Pier: 11 Boote angelegt

Von Beneteau First bis Sarch S7, von Bente 24 bis Sunbeam 22.1 und von Fricke&Dannhus HD24 bis Karuboats - ein Besuch der SZ-Pier in Halle 25 lohnt sich.

Für alle, deren Begeisterung für Wassersport sich auf der Beaufortskala ablesen lässt, ist die  Segelhalle die erste Anlaufstelle auf der BOOT & FUN BERLIN 2018. In der Halle 25 werden vom 29. November bis 2. Dezember 2018 die aktuellen Segelboot- und Yachtneuheiten, ein großes Spektrum von Segelausrüstung und -zubehör sowie 22 Klassenvereinigungen präsentiert.

Im Rahmen der Gala der Boote am 28. November findet die Sportlerehrung der Berliner Jugend- und Jüngstenmeister und die Ehrung mit dem Yardstick-Cup des Berliner Segler-Verbandes sowie die Auszeichnung im Wettbewerb „Coolste Jugendarbeit“ und „Verein des Jahres” durch den Medienpartner der Segelhalle, den SVG-Verlag, statt.

Anzeige

Der Berliner Segler-Verband repräsentiert mehr als 100 Berliner Segelvereine. Die verschiedenen Berliner-Segelreviere stellen sich mit ihren jeweiligen Besonderheiten vor und beraten Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die nach einem geeigneten Segelverein suchen.

 Spaßboote und Kleinkreuzer

Der Blick in die Halle 25 mit ihren aufgeriggten Segelboot- und Yachtneuheiten ist imposant. An einer beeindruckenden Steganlage aus Bootsholz liegen Boote wie in einem Hafen und ermöglichen einen Überblick über Ausstattungsmerkmale und Konstruktionsarten, darunter die Marken darunter die Marken Beneteau First, Bente, Fricke & Dannhus, Haber Yachts, Karu Boats, Maxus, Pointer Yacht, Sarch und Sunbeam. Weitere Segelyachten werden an den Ständen von Bavaria und Jeanneau in Halle 3 ausgestellt.

Die Boot & Fun Berlin hat sich vor allem auf den Bereich der Daysailer und unkonventionellen Spaßboote spezialisiert. Besonderes Highlight ist die Gegenüberstellung der außergewöhnlichen Kleinkreuzer Bente24 und Sarch7, die zusammen noch nie auf einer deutschen Bootsmesse ausgestellt wurden. Beide Boote gelten als erste eigenständige Entwicklung der Generation Internet und unterscheiden sich deutlich von konventionellen Yachten. Ebenfalls neu: das Flensburger Familieskiff von Karu Boats. Es bietet glaubwürdig das Beste zweier Welten an:  Familientauglichkeit und sportlichen Spaß. Für kompromisslose Speedfreaks stellt die Potsdamer Firma AST erstmals ein Foiling Dinghy aus. Klassiker wie das Folkeboot sowie zahlreiches Segelzubehör, Rigg- und Segelmacher runden das Angebot ab.

Vortragsprogramm im Segelforum

Im Segelforum erhalten Segler praxisnahe Tipps von Profis. Tactix Yachting Solutions und der Segeltrainer und Segelberater Oliver Ochse haben ein Programm organisiert, das von Donnerstag bis Sonntag (29. November bis 2. Dezember) von 11 bis 16.30 Uhr im Halbstundenrhythmus täglich elf Themen behandelt: Die Themen reichen von „Fäden lügen nie. Was sagen mir die Fäden in den Segeln über den Segeltrimm?“ über „Dieselpest und verstopfte Filter… Was tun?“ bis hin zu „Modernes Tauwerk knoten oder spleißen? Was macht für welchen Einsatzzweck Sinn? Tauwerkschäkel selber bauen“.

Das vollständige Programm des Segelforums,  eine Übersicht mit den Highlights im Segment Segelboote und den Hallenplan finden Sie unter www.boot-berlin.de

Kommentieren
*Pflichtfelder. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht