Wer wird Segler/in des Jahres?

Nach den Wahlen zu den Seglern/innen des Monats in den vergangenen zwölf Monaten ist es Zeit, auch den/die Sieger/innen über alles zu küren.

Alle vier Wochen haben die User von Sail24.com im abgelaufenen Jahr ihre Stimmen für ihren Favoriten gegeben – aus einer Auswahl, die die Redaktion des SVG-Verlags aufgrund der herausragenden Segel-Leistungen im entsprechenden Monat getroffen hat. Hochsee-Segler, Welt- und Europameister auf Kats, Skiffs und Jollen sowie Nachwuchs-Asse wurden so von den jeweiligen Fangemeinden auf den Monats-Schild gehoben.

Jetzt geht es um den Jahrestitel: Gemeinsam mit dem Deutschen Segler-Verband und der boot Düsseldorf kürt der SVG-Verlag den/die Segler/in des Jahres. Die Partner Wempe und Garmin stellen hochwertige Preise für die drei Bestplatzierten der Publikumswahl. Pantaenius sorgt mit seiner Unterstützung dafür, dass die Preisträger zur boot nach Düsseldorf anreisen können. Die Abstimmung erfolgt über die Portale Sail24.com und Segelreporter.com.

Die feierliche Kür des/der Seglers/in des Jahres erfolgt am Samstag, 25. Januar, um 16.30 Uhr auf der Bühne des Sailing Center zur boot in Düsseldorf.

Der Segler des Jahres wird per Abstimmung gekürt.

Und so geht’s:

Vom 12. Dezember an wird jeden Tag online (Sail24.com und Segelreporter.com) ein/e Segler/in des Monats aus dem vergangenen Jahr vorgestellt. Zur Auswahl stehen die Monatssieger von Dezember 2018 bis November 2019. Am 23. Dezember wird mit dem aktuellen Monatssieger (die November-Wahl läuft vom 16. bis 22. Dezember) der letzte Anwärter auf den Jahresthron präsentiert. Und pünktlich zum Heiligabend geht die Jahreswahl online. Bis zum 12. Januar ist die Publikumswahl offen. Und nur die Online-Stimmen entscheiden über den/die Sieger/in. Große Siegerkür dann zur boot. Auf der Bühne werden die Besten präsentiert und die Jahrespreise von Wempe und Garmin überreicht.

Diese Segler/innen stehen ab dem 24. Dezember zur Wahl:

  • Dezember 2018: Friedrich Böhnert und Crew (Finisher Sydney Hobart Race)
  • Januar 2019: Estela Jentsch (Tornado, WM-Bronze, Mixed- und Junioren-Weltmeisterin)
  • Februar 2019: Kay-Uwe Lüdtke/Kai Schäfers (Flying Dutchman, WM-Silber)
  • März 2019: Offshore Team Germany (Kampagne für „The Ocean Race“)
  • April 2019: Leon Jost (Optimist, 5. Platz Lake Garda Meeting, größte Jollen-Regatta der Welt)
  • Mai 2019: Mic Mohr (Optimist, Sieger Goldener Opti mit makelloser Siegesserie)
  • Juni 2019: Victoria Jurczok/Anika Lorenz (49erFX, Kieler-Woche-Siegerinnen)
  • Juli 2019: Max Billerbeck (Contender, Weltmeister).
  • August 2019: Axel Seehafer und „Sportsfreund“-Crew (ORC 2, Europameister)
  • September 2019: Frieder Billerbeck/Julius Raithel (Pirat, Europameister)
  • Oktober 2019: Jesse Lindstädt/Lisa Rausch (Nacra 15, Vize-Weltmeister)
  • November 2019: Wahl läuft vom 16. bis zum 22. Dezember

Das gewinnen die drei Erstplatzierten der Wahl:

Platz 1: Wempe Glashütte I/SA – Zeitmeister Sport Tiden Automatik
Ein besonderes Stück deutscher Handwerkskunst: Vor einem Jahr stellte Wempe Glashütte I/SA seine Zeitmeister Sport Tiden Automatik vor – eine Tiden-Armbanduhr mit nutzerfreundlicher Bedienbarkeit und leichter Handhabung. Für die gute Lesbarkeit sorgt eine patentierte Drehlünette mit Tidenanzeige. Sie informiert über die nächsten Hoch- und Niedrigwasserstände. Die Lünette besitzt eine Dreieck-Markierung für Hoch- (HT = High Tide) und Niedrigwasser (LT = Low Tide). Zwischen den beiden Markierungen signalisieren Stunden-Marker die verbleibende Zeit bis zur nächsten Flut oder Ebbe. Für Skipper liegt der Vorteil der Zeitmeister Sport Tiden Automatik klar auf der Hand: Ihre Funktionen helfen, um in Küstennähe nicht unerwartet auf dem Trockenen zu sitzen.
Mehr Infos

Platz 2: Garmin quatix 5 Saphir
Die nächste Generation der GPS-Wassersport-Smartwatch von Garmin ist da: Die quatix 5 Saphir bietet neben umfangreichen Wassersportfunktionen fürs Segeln, Angeln, Rudern, SUP und Surfen ein umfangreiches Streaming von Schiffsdaten. Verbunden über ein NMEA2000 Netzwerk mit kompatiblen Garmin Instrumenten, Kartenplottern und anderen Geräten zeigt die Armbanduhr Daten zu Geschwindigkeit, Wassertiefe, -temperatur, Winddaten und mehr. Das schicke Design mit kratzfestem Saphirglas wird durch die praktischen Quickfit Wechsel-Armbänder abgerundet. Die erweiterten Fitnessfunktionen und die Herzfrequenzmessung zeigen auch diese Daten direkt am Handgelenk an. Die WLAN-Funktion ermöglicht Uploads von Aktivitäten in Garmin Connect.
Mehr Infos

Platz 3: Garmin VIRB Ultra 30
Mit der VIRB Ultra 30 stellt Garmin eine Action-Kamera vor, die auf Kommando aufnehmen kann. Dank der integrierten Sensory TrulyHandsfree-Technologie reagiert die Kamera auf einfache Sprachbefehle zum Starten der Aufzeichnung, Aufnehmen von Fotos oder Setzen eines Lesezeichens, um die Aufnahme später schnell wiederzufinden. Die Ultra-HD-Action-Kamera ist klein, unglaublich leicht und dank des wasserdichten Gehäuses bereit für Abenteuer aller Art – ob zu Wasser oder zu Land. Sie nimmt die Action mit 4K und 30 fps auf, um Abenteuer mit gestochen scharfen und klaren Details wiederzugeben. Außerdem sorgt die 3-Achsen-Bildstabilisierung der VIRB Ultra 30 für verwacklungsfreie Aufnahmen – ob beim Segeln, Ski- oder Radfahren.
Mehr Infos

4 Comments

  1. Julius Raithel und Max Billerbeck für den 1. Platz bei der Euro Pirat in Istanbul.
    Ich war dabei und sie sind grossartig gesegelt!

  2. Team Kay-Uwe Lüdtke/Kai Schäfers (Flying Dutchman, WM-Silber) meine Favoriten als Jahresieger 2019!

  3. Max Billerbeck ist mein Favorit! Sympathisch, hilfsbereit, als Technikobmann engagiert und mit 7 Regattasiegen mega-spitze gesegelt, dabei DM und WM gewonnen! Mehr geht nicht.

Pingbacks

  1. Publikumswahl „Segler des Jahres“ – Mic Mohr und Leon Jost auf der Auswahlliste – DODV
Einen Kommentar für Kay Rethmeier verfassen
Kommentar abbrechen
*Pflichtfelder. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht