Als Nachrücker zu den Olympischen Jugendspielen

In zwei der fünf Segel-Disziplinen für die Olympischen Jugendspiele von Buenos Aires/Argentinien haben sich deutsche Athleten qualifiziert. Zwar reichten die Platzierungen bei den Weltmeisterschaften der Nacra15 und der Kite-Surfer nicht direkt für die Nationenqualifikation, doch im Nachrückverfahren schafften es sowohl Silas Mühle/Romy Mackenbrock im Nacra15 als auch Alina Kornelli, die deutschen Farben für das Event...

In zwei der fünf Segel-Disziplinen für die Olympischen Jugendspiele von Buenos Aires/Argentinien haben sich deutsche Athleten qualifiziert. Zwar reichten die Platzierungen bei den Weltmeisterschaften der Nacra15 und der Kite-Surfer nicht direkt für die Nationenqualifikation, doch im Nachrückverfahren schafften es sowohl Silas Mühle/Romy Mackenbrock im Nacra15 als auch Alina Kornelli, die deutschen Farben für das Event im Oktober ins Spiel zu bringen.

Bei der Weltmeisterschaft der Nacra 15 vor Barcelona kamen Mühle/Mackenbrock unter den 60 Crews auf Platz 20. Damit verpassten sie allerdings einen der sieben zu vergebenden Plätze für die Jugendspiele. Ihr Glück: Die Schweizer, die bei der kontinentalen Qualifikation in vergangenen Herbst vor den Deutschen lagen, holten sich in Barcelona das Ticket für Buenos Aires. Damit sind Mühle/Mackenbrock erste Nachrücker aus dem kontinentalen Quali-Event und können für Argentinien planen, wenn der DOSB als entscheidende Nominierungsinstanz den Vorschlag des DSV akzeptiert.

Anzeige

Alina Kornelli zog ebenfalls als Nachrückerin in das Nominierungsaufgebot für Jugend-Olympia. Foto: Alex Schwarz

Ähnlich war die Qualifikationssituation bei den Kiteboardern. Alina Kornelli war bei der kontinentalen Qualifikation ebenfalls auf Platz zwei gelandet, das reichte ihr nun, um nach Platz neun bei der WM vor Hainan/China ebenfalls ins Starterfeld für Jugend-Olympia nachzurücken. Ihr deutscher Kollege Xaver Kiebler verpasste dagegen das Olympia-Ticket. Ebenfalls keine deutschen Starter wird es in den beiden Surfdisziplinen geben.

Kommentieren
*Pflichtfelder. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht