„Bayern 1“ gewinnt Act 1 der Junioren-Liga

24 Nachwuchsteams aus der ganzen Bundesrepublik waren am 11. und 12. Mai zum Bayerischen Yacht-Club an den Starnberger See gekommen, um den ersten von vier Acts im Rahmen der Deutschen Junioren-Liga zu segeln.

Bei sehr wechselhaftem Wetter – von Sonne bis garstig und streckenweise richtig frischem Wind – konnten an zwei Tagen zwölf Flights gesegelt werden. Es war spannend bis zum Schluss – wie „bei den Großen“. Mit nur einem Punkt Vorsprung gewann das Team Bayerischer YC 1 („Bayern 1“) vor dem Team des Flensburger SC. Platz drei ging an den Münchner YC, der den am Samstagabend noch führenden BYC Überlingen auf Rang vier verdrängte.

Im zwölften Lauf trafen BYC-1 und FSC direkt aufeinander. „Wir haben beim Start schon geschaut, wo unsere Gegner sind, haben dann aber unseren eigenen Stiefel gesegelt“, so Steuermann Felix Kaiser. Mit einem ersten Platz in diesem Lauf, direkt vor dem Bug des FSC, setzten sich Felix Kaiser, Philipp Hall, Jonas Royla und Nic Corsi an die Spitze des Klassements. Eigentlich wäre noch ein Flight ausgestanden – doch der Wind hatte kurz vor 16 Uhr deutlich nachgelassen und so wurde auf den letzten Flight verzichtet. Sicher zum Leidwesen der Flensburger, die aber zumindest mit dem Wetter nicht haderten: „Wir sind positiv überrascht, dass es hier Wind hat. Regen sind wir von daheim gewohnt“, kommentierte FSC-Steuermann Thore Kiesbye.

Denn der Sonntag wartete mit Dauerregen bei mittags nur vier Grad Lufttemperatur auf. Bei Wind mit vier bis acht Knoten ungefähr aus Nordwest war das Segeln kein Problem. Nur das Warten auf den Schlauchbooten sorgte für Frostbeulen. Der Sonntag war ein wahrer Härtetest fürs Ölzeug. Wohl dem, der entdeckt hatte, dass der Umkleideraum des BYC eine Fußbodenheizung hat.

Am Samstag hatten sich Sonne, Wolken und Schauer abgewechselt. Der Wind fegte mit böigen 12 bis 23 Knoten über den Parcour, dass es auch hier zahlreichen Sonnenschüsse zu bewundern gab. Die Wettfahrtleitung hatte daher das Setzen des Gennakers für mehrere Rennen untersagt.

Gesegelt wurde auf J/70: Vier Boote hatte die Bundesliga zur Verfügung gestellt, zwei der BYC und zwei der MYC. Die Regatta wurde – wie die anderen Events der Junioren-Liga auch – mit einer mittleren fünfstelligen Summe des Heinz-Nixdorf-Vereins unterstützt. (vg)

Endergebnis Act 1 Deutsche Junioren-Liga

  1. Bayerischer YC 1 (Felix Kaiser, Philipp Hall, Jonas Royla und Nic Corsi) 27 Punkte
  2. Flensburger SC (Thore Kiesbye, Nils Drewniok, Christopher Schwab, Fenian Bohnhardt) 28 P.
  3. Münchner YC (Julius Neszvecsko, Xaver Huber, Sebastian Frenzer, Anton Sattler) 31 P.
  4. BYC Überlingen (Konstantin Steidle, Tino Kraus, Patrick Hasse, Tom Lembke) 35 P

Gesamtergebnis

Kommentieren
*Pflichtfelder. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht