„Immac Fram“ mit Schweden-Sieg in die Kieler Woche

Mit der Teilnahme an der nationalen schwedischen Meisterschaft im Rahmen des Marstrand Big Boat Race bereitete sich die Crew der „Immac Fram“ auf die Kieler Woche vor. Und die Crew unter der Führung von Steuermann Kai Mares scheint gut gerüstet für das deutsche Großevent, denn die Yacht kehrte mit dem Titelgewinn aus dem Norden zurück.

Die Teilnahme der „Immac Fram“ war für die mannschaft von besonderem Interesse, da dort der Vergleich mit den aktuellen Europameister von der schwedischen „Pro4U“ in einem großen und gut besetzten Feld möglich war. „Zudem ist das Revier auch eine Herausforderung im Hinblick auf Strömungen und navigatorische Hindernisse und somit eine gute Vorbereitung auf die ORCi Worlds 2018 im Juli in Scheveningen/Holland“, berichtete Skipper Kai Mares.

Am ersten Wettfahrttag waren zwei Langstrecken-Wettfahrten geplant, die die Crew entlang der schwedischen Küste führten. Der Kurs bestand sowohl aus festen Seezeichen als auch aus kleineren Inseln. Die deutsche Yacht gewann beide Wettfahrten. Der Schlüssel zum Erfolg bei den Offshore-Races lag insbesondere in den zahlreichen Manövern und der richtigen Segelauswahl.

Anzeige

Am zweiten Tag herrschten zunächst Flaute und Winddreher. Erst gegen Mittag konnte die erste Wettfahrt des Tages gesegelt werden. In den schließlich drei Rennen (alles Up & Down- Kurse) konnte das Team jedoch nicht die besten Manöverleistungen abrufen, sicherte sich dennoch mit den Einzelplatzierungen 5, 2, 2 über Nacht den zweiten Platz in der Klasse mit 37 Teilnehmern.

Mit den Einzelplatzierungen 1, 2, 2 konnte das Team um Steuermann Kai Mares (Dänischenhagen/ Kiel) dann am letzten Tag trotz eines 180 Grad-Winddrehers in der zweiten Wettfahrt des Tages den ersten Platz zurückerobern und verteidigen. Wie bereits am Vortag, endete die letzte Wettfahrt des Tages mit einem Hafenrennen. Hierbei galt es durch eine Engstelle zweier Inseln zu navigieren und nicht in die Windabdeckung zu fahren.

Das Team blickt somit zufrieden auf die Kieler Woche voraus, wo es zu einem Re-Match auf dem Stollergrund kommen dürfte. Denn der Europameister hat sich bereits für die Pre-Worlds im Rahmen der Kieler Woche angekündigt.

An Bord der “Immac Fram” segelten: Kai Mares (Steuermann), Florian Schlünder, Magnus Masilge, Sebastian Block, Daniel Hoffmann, Hendrik Arendt, Georg Leistenschneider und Ben Westphal.

Kommentieren
*Pflichtfelder. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht