Medaillenregen für den Deutschen Nachwuchs

Theres Dahnke und Birte Winkel sind Junioren-Europameisterinnen im 470er. Im portugiesischen Sesimbra sicherte sich das Team den Titel vor Yahel Wallach/Omer Bilia aus Israel und Paola Amar/Marine Riou aus Frankreich. Insgesamt segelten vier deutsche 470er-Teams in die Top Ten.

Zeitgleich sicherte sich Philiipp Loewe im Laser den U21-WM-Titel in Polen vor Max Wilken (Röbel) und dem Iren Liam Flynn. Insgesamt gingen vor Gdynia 133 Laser Standard an den Start.

Triumph im 470er für Theres Dahnke und Birte Winkel: Die 19-jährige Steuerfrau vom Plauer Wassersportverein und ihre 20-jährige Vorschoterin vom Schweriner Yacht-Club segelten auf dem Atlantik zum Junioren-Europameistertitel im 470er. Mit einer konstanten Serie schafften Dahnke/Winkel die Basis, um mit 17 Punkten Vorsprung ins Medal Race zu gehen. Durch einen sechsten Platz im entscheidenden Finalrennen machten die Studentinnen ihren Traum von der Medaille perfekt und durften über Gold jubeln.

Anzeige

„Theres und Birte sind sehr smart und überlegt gesegelt“, freute sich der 470er-Junioren-Bundestrainer Hendrik Ismar. „Auch die harte Arbeit im Kraftraum hat sich ausgezahlt: Die beiden haben alle weggerockt, waren extrem schnell.“ Bereits auf der Kieler Woche hatten die amtierenden Deutschen Junioren-Meisterinnen mit einem 13. Platz ihre gute Form gezeigt. Luise Wanser/Helena Wanser (NRV) auf Rang fünf und Theresa Löffler/Lena Stückl (DTYC) als Zehnte komplettieren das hervorragende Ergebnis bei den Mädchen.

In der Herren-Wertung belegten Tjorben Studt vom Düsseldorfer Yachtclub und Max Schuberth vom Rostocker Segelverein Citybootshafen als bestes deutsches Team den zehnten Platz.

 

Vor Gdynia sorgte der deutsche Laser Nachwuchs für die nächsten Erfolge.  Philipp Loewe und Max Wilken aus dem German Sailing Team holten bei der U21-WM der Laser in Gdynia/Polen ihre ersten großen internationalen Titel. Die Segler aus dem Nachwuchskader sicherten sich in der letzten Wettfahrt die Gold- und die Silbermedaille.

Philipp Loewe vom Verein Seglerhaus am Wannsee ist der neue U21-Weltmeister im Laser Standard. Im polnischen Revier vor Gdynia setzte sich der 19-jährige Zahnmedizin-Student gegen 133 Starter durch. Sein Teamkamerad Max Wilken vom Röbeler Segler-Verein wurde Vizeweltmeister.

„Wir sind mit einer konservativen Strategie in den Wettkampf gegangen“, sagte Laser Junioren-Bundestrainer Oliver Freiheit, „mit dem Ziel, solide Top-Ten-Ergebnisse ohne große Ausrutscher einzufahren.“ Bei den wechselhaften Bedingungen vor Gdynia, so hatten sich Trainer und Sportler zuvor ausgerechnet, sollte ein Top-Ten-Durchschnittsplatz ausreichen, um den Titel zu holen. Nico Naujock (Wassersportverein 1921 e.V.) und Gregory Keizers (Duisburger Yacht-Club) aus der Jugend-Nationalmannschaft konnten wegen Rücken-Problemen die Meisterschaft nicht beenden

Bei den Mädchen landete die 18-jährige Laura Schewe vom Kieler Yacht-Club als beste Deutsche im  Laser Radial auf Rang zwölf. Lange lag die Fünftplatzierte der Jugend-Weltmeisterschaften 2017 in den Top Ten, doch nach einem 47. und einem 35. Platz wurde die Distanz zur Spitze zu groß.

„Bei den schwierigen Bedingungen vor Gdynia machte sich Konstanz bezahlt“, sagte Laser Radial-Junioren-Bundestrainerin Franziska Goltz, die mit Laura Schewes Leistung zufrieden war.

 

Das nächste große Event für die Laser Standard-Junioren sind die U21-Europameisterschaften, die vom 17. bis 24. August im schwedischen Bastad stattfinden. Für die Trainingsgruppe von Franziska Goltz geht es zunächst zur Deutschen Jugend-Meisterschaft, die im Rahmen der Travemünder Woche stattfindet. Saisonhöhepunkt ist die Jugend-WM im Laser Radial vom 18. bis 25. August vor Kiel.

Ergebnisse Laser U21 WM (deutsche Top 20-Platzierungen)

Laser Standard

  1. Platz: Philipp Loewe (VSaW), 61 Punkte
  2. Platz: Max Wilken (RSVM), 95 Punkte
  3. Platz: Liam Flynn (IRL), 103 Punkte

 

Laser Radial

  1. Platz: Anna Munch (DEN), 70 Punkte
  2. Platz: Carolina Albano (ITA), 79 Punkte
  3. Elyse Ainsworth (AUS), 86 Punkte

….

  1. Platz: Laura Schewe (KYC), 171 Punkte

 

420er/470er JEM: Endergebnisse (mit deutschen Top 20-Teams)

420er

  1. Martín WIZNER PÉREZ-LAFUENTE/Pedro AMENEIRO AMEZAGA (ESP), 33 Punkte
  2. Enzo BALANGER/Gaultier TALLIEU GUEYDAN (FRA), 60 Punkte
  3. Pablo RUIZ PONCE/Miguel MARTÍNEZ-FORTÚN GROIZARD (ESP), 79 Punkte
  4. Florian BÜSCHER/Maximilian BÜSCHER (DSCU), 143 Punkte

 

420er U17

  1. Cole TAPPER/Tyler CREEVY (AUS), 70 Punkte
  2. Jacobo GARCÍA GARCÍA/Antoni RIPOLL GONZÁLEZ (ESP),82 Punkte
  3. Jakub GOĘBIOWSKI/Filip SZMIT (POL), 87 Punkte
  4. Vincent BAHR/Lars KLEINWÄCHTER (YCBG/PYC), 129 Punkte
  5. Florian KRAUSS/Jakob LANZINGER (YCSS/CYC), 185 Punkte

 

470er M

  1. Maor ABU/Yoav ROOZ (ISR), 45 Punkte
  2. Balázs GYAPJAS/Zsombor GYAPJAS (HUN), 62 Punkte
  3. Nitai HASSON/Tal HARARI (ISR), 71 Punkte
  4. Tjorben STUDT/Max SCHUBERTH (DYC/RSC92), 129 Punkte
  5. Daniel GÖTTLICH/Linus KLASEN (VSaW), 130 Punkte
  6. Konstantin STEIDLE/Sebastian KIRSCHBAUM (BYCÜ/VSAW), 162 Punkte
  7. Hjalte STUDT/Silas OETTINGHAUS (DYC/ROYC), 171 Punkte

 

470er W

  1. Theres DAHNKE/Birte WINKEL (PWV/SYC), 48 Punkte
  2. Yahel WALLACH/Omer BILIA (ISR), 63 Punkte
  3. Paola AMAR/Marine RIOU (FRA), 63 Punkte
  4. Luise WANSER/Helena WANSER (NRV), 71 Punkte
  5. Theresa LÖFFLER/Lena STÜCKL (DTYC), 90 Punkte
  6. Jara Pi Ranja SEIDE/Johanna Wilhelmine HENSCHEL (SCS/YCBG), 125 Punkte
Kommentieren
*Pflichtfelder. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht