Seesegler bereits in den Startlöchern für die Maior

Der Saisonauftakt für die Regatta-Yachten geht in diesem Jahr über vier Tage

Die boot in Düsseldorf bildet den Wendepunkt in der segellosen Zeit. Mit Abschluss der weltweit größten Wassersportausstellung beginnt auch die Vorbereitung auf die neue Segelsaison. Und mit der Maior vor Kiel ist das erste Highlight der Seesegel-Saison schon in Sichtweite. Vier Tage Segelsport werden vom 28. April bis 1. Mai auf der Kieler Förde geboten.

Der Termin des 1. Mai auf dem Dienstag wird in Kiel für ein intensives erstes Regattawochenende für die Seesegler genutzt. Mit nur einem Urlaubstag können die Crews gleich an vier Tagen in den Wettkampfmodus finden. Abgesehen von der Verlängerung des Regatta-Wochenendes um einen Tag präsentiert sich die Traditionsregatta im traditionellen Outfit. So werden sich ca. 100 Crews zum Kräftemessen nach der Winterpause treffen und auf zwei Regattabahnen segeln. Nicht nur für die ORC-Yachten, auch für die Einheitsklassen Melges24, J/80, J/70 und in diesem Jahr auch der Seascape 24 beginnt die Offshore-Saison 2018.

Anzeige

Zentraler Treffpunkt des Geschehens an Land wird wie in den vergangenen Jahren das Regattahaus in Kiel-Schilksee und der Olympiahafen sein. Dank des Engagements von Budweiser Budvar wird der Tanz in den Mai am Montagabend mit Lagerbier, Musik und Hotdogs wieder in der Vaasahalle stattfinden. Zudem unterstützen BS Payone als offizieller Payment-Provider und der SVG-Verlag die Regatta.

Eckard Reinke (Organisationsleiter Seeregatten Kieler Yacht-Club) freut sich neben dem zusätzlichen Regattatag zur Maior auch auf das Go4Speed-Wochenende noch vor der Regatta. In Kooperation zwischen dem Deutschen Segler-Verband (DSV), dem Kieler Yacht-Club (KYC) und der Regatta Vereinigung Seesegeln (RVS) werden Trimm- und Crew-Coaches an Bord gehen, um die Mannschaften so optimal auf die Saison vorzubereiten. Im Fokus der Seesegler stehen die ORC Baltic-Pre Worlds zur Kieler Woche und die ORC Worlds in Den Haag.

Kommentieren
*Pflichtfelder. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht