Berlin Skiff Bash 2017

Siege für Busch und Gläser

Und wieder hat der Müggelsee gerufen, das Revier, in dem Jochen Schümann segeln gelernt und trainiert hat. Im schönen Südosten Berlins mit Böen und Drehern zu segeln, erweist sich immer wieder als spannende Herausforderung!

Musto Skiffs und Motten waren zu Gast bei der Seglergemeinschaft am Müggelsee (SGaM) auf einem wunderbaren Gelände mit direkter Anbindung an alle Möglichkeiten der Großstadt und trotzdem in der Natur. Geladen waren verschiedenste Skiff-Klassen, gekommen waren ein RS 500, sechs Motten und sieben Musto Skiffs. Durch den Feiertag bot es sich an, bereits am Donnerstag anzureisen und die ersten Schläge auf dem See zu segeln. Erster Start war dann für Freitag 12 Uhr angesetzt.
Die Aussage, dass Samstag zu wenig Wind sei, brachte die wie immer erstklassige Wettfahrtleitung um Antje Schneidewind und Familie dazu, recht zügig vier von den ausgeschriebenen zwölf Wettfahrten durchzuführen. Das wohlverdiente Landungsbier, Bockwurst und Kuchen, spendiert von der SGaM, gab es danach.
Samstag musste, wie erwartet, der Start zunächst verschoben werden. Am Nachmittag hatte „Rasmus“ ein Einsehen und schickte glaubhafte Windstriche über – und daraufhin die Wettfahrtleitung die Aktiven auf den See. Zwei Wettfahrten kamen zustande, Windgefühl und Ahnung für die richtige Seite des Kurses waren gefordert.
Sonntag war die Vorhersage besser und somit pünktliches Auslaufen angesagt. Gut segelbarer Wind um 10 kn und sensationelle 30 Grad Lufttemperatur machten Spaß, aber die Böen verursachten auch ein paar Schäden. Vier Wettfahrten haben die Teilnehmer ordentlich gefordert.
Am Ende standen elf gesegelte Wettfahrten auf dem Papier. Das Wetter hat die Segler/innen mehr als verwöhnt, und allein die große Herzlichkeit im gastgebenden Verein machte riesige Vorfreude auf die nächste Auflage in 2018.
Der Dank gehört den Organisatoren, den großzügigen Sponsor Yachtservice Karsten Groll, der SGaM, der ganze Familie Schneidewind und alle im Hintergrund Mitwirkenden für dieses schöne und entspannte Regattawochenende. – Steffen Scholz

Musto Skiff (Yardstick):
1 72 Jan Busch ASVIA 93 1 1 1 2 4 1 1 4 3 DNS DNS 18,00 1
2 191 Simon Bollongino YCWA 93 3 DSQ 5 6 3 2 2 5 4 1 1 26,00 2
3 249 Steffen Scholz BSC 93 6 4 2 3 1 5 3 2 6 3 3 26,00 3
4 403 Max Döhler LYC 93 4 2 7 5 7 4 4 1 1 2 4 27,00 4
5 431 Heiko Schneider YCWA 93 2 3 4 7 2 7 5 3 2 4 5 30,00 5
6 490 Martin Sattelkau SGAM 93 7 5 6 4 6 3 7 6 5 5 2 42,00 6
7 280 Carsten Bühre LYC 93 5 6 3 1 5 6 6 DNS DNS DNS DNS 54,00 7

Anzeige

Int. Moth (Yardstick):
1 3129 Philipp Gläser YCW 72 DNC DNC DNC DNC DNS 2 3 1 2 1 1 34,00 1
2 3259 Gerold Pauler SLRV 72 DNS 2 2 DNS DNS 5 DNS 3 1 3 4 36,00 2
3 3914 Nils Hollenbeck WSCKM 72 1 1 1 DNS DNS 1 1 DNS DNS DNS DNS 37,00 3
4 4062 Burkhard Staabs RSV 72 DNC DNC DNC DNC DNS 3 2 2 3 2 2 38,00 4
5 3887 Philipp Müller SGAM 72 2 DNF DNF DNS DNS 4 DNF DNS DNS DNS 3 57,00 5
6 4349 Juryk Hettrichs 72 DNC DNC DNC DNC DNC DNC DNS 4 DNS DNF DNS 68,00 6

Kommentieren
*Pflichtfelder. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht