Sydbank-Cup: Erste Hälfte ist geschafft

Der Teilnehmer des Sydbank-Cup sind in Kopenhagen angekommen: Nach einem stimmungsvollen Start in der Kieler Innenförde segelte die Flotte durch die Nacht, und die ersten Yachten erreichten Kopenhagen am Donnerstagmittag. 32 Crews hatten sich der Herausforderung gestellt, 27 kamen schließlich in der dänischen Hauptstadt an, wo nach gemütlichen Stunden und Abenden die Rückreise vorbereitet wird....

Der Teilnehmer des Sydbank-Cup sind in Kopenhagen angekommen: Nach einem stimmungsvollen Start in der Kieler Innenförde segelte die Flotte durch die Nacht, und die ersten Yachten erreichten Kopenhagen am Donnerstagmittag. 32 Crews hatten sich der Herausforderung gestellt, 27 kamen schließlich in der dänischen Hauptstadt an, wo nach gemütlichen Stunden und Abenden die Rückreise vorbereitet wird.

Der Sydbank-Cup zählt zu den Highlights der Offshore-Regatten in der Ostsee, denn es kommt auf seglerisches und navigatorisches Geschick an. Abgesehen von einer Handvoll vorgegebener Wegepunkte und Bahnmarken sind die Crews während der Fahrt auf sich gestellt. „Der nächstmögliche Kurs nach Kopenhagen wurde gewählt, sodass eine frühe Ankunft gerantiert war. Da bleibt viel Zeit für Sightseeing in Kopenhagen“, so H.-Eckhard von der Mosel (Kieler Yacht-Club), der Initiator des Cups.

Als altbewährte Tradition wurden die Segler bei der Ankunft mit einem warmen Hot Dog und einem kühlen Bier begrüßt, und nahmen diese Gelegenheit wahr, um von den Abenteuern der Überfahrt zu berichten und sich auszutauschen. Die Sieger nach berechneter Zeit sind die „Hinden“ von Jonas Hallberg (Kiel) in der Grupp A und die „Gingko“ von Dirk Clasen (Kiel) in der Gruppe B.

Auf der Steuermannsbesprechung in Hotel Kieler Yacht Club begrüßte Jan-Hinnerk Wieck von der Sydbank alle Teilnehmer, die wie eine große Familie für ihn seien. „Jedes Jahr trifft man sich hier wieder. Neben dem sportlichen Anreiz zählt das Miteinander und alle freuen sich auf die gemeinsame Feier am Freitag“, sagt Wieck. Die Gin-Bar wurde im vergangenen Jahr so gut angenommen, dass sie auch in diesem Jahr wieder eröffnet wird.

Weitere Informationen über den Sydbank Cup und die ersten Ergebnisse finden Sie unter www.manage2sail.com und auf der Seite des Kieler Yacht-Clubs unter www.sydbankcup.com oder auf Facebook unter Sydbank Cup.

Kommentieren
*Pflichtfelder. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht