Thomas Zajac steuert Pegaso

Nacra-17-Bronzemedaillengewinner Thomas Zajac nimmt an der "Barcolana", der größten See-Segelregatta der Welt, teil.

Mit dere Rekordzahl von 2.100 Booten startet heute die traditionelle Segelregatta “Barcolana”. Bei der 50. Auflage der größten Regatta der Welt haben sich nicht weniger als 38 österreichische Boote angemeldet. Nationalteam-Segler Thomas Zajac ließ es sich nicht nehmen, nach den Österreichischen Hochseemeisterschaften an der kroatischen Küste vor Biograd direkt nach Triest anzureisen, um auf der „Pegaso“ – einem 60-Fuß-Carbon-Racer – das Steuer zu übernehmen. Der Nacra-17 Experte (Bronze-Medaille 2016 vor Rio de Janeiro auf dem Nacra 17 zusammen mit Tanja Frank) ist auf dem sonst rein italienischen Boot außerdem für die Taktik verantwortlich. „Für mich ist es eine große Ehre als einziger Österreicher im Team das Steuer auf diesem Top-Boot zu übernehmen. Die Top-10 könnten für uns durchaus möglich sein.“
Die “Barcolana” findet seit 1969 jährlich am zweiten Sonntag im Oktober statt und verwandelt Triest in die Welthauptstadt des Segelsports. Der Name der Regatta leitet sich vom Triestiner Stadtteil Barcola ab.

Kommentieren
*Pflichtfelder. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht