Segler des Monats

Wer ist Deutschlands Segler/in des Monats Januar? Hier abstimmen!

Neu auf sail24.com: Abstimmung zum Segler des Monats

Die Fußballer kennen das Tor des Monats, viele Mannschaftssportler wählen zu den Großereignissen den/die „Man/Woman of the Match“. Und die Segler? Die Aktionen zum „Segler das Jahres“ in Deutschland sind in den vergangenen Jahren wieder untergegangen. An den Leistungen hat es nicht gelegen, schließlich gewannen Erik Heil und Thomas Plößel 2016 in Rio die Bronzemedaille. Ohne Frage: Das Duo gehört zu den deutschen Vorzeige-Seglern. Aber an der öffentlich erkennbaren Anerkennung mangelt es mitunter.

Deshalb startet der SVG-Verlag mit diesem Jahr eine Aktion, bei der die Segelfans und -experten den/die Segler/in des Monats bestimmen können und die Segler eine entsprechende Würdigung erfahren. Die Redaktion des SVG-Verlages veröffentlicht eine Vorschlagsliste von deutschen Segel-Persönlichkeiten, die in den jeweiligen Kalendermonaten eine herausragende Leistung erbracht haben.

Anzeige

Und dann sind die Leser an der Reihe. Per Klick kann jeder seinen Favoriten bestimmen. Eine Woche ist das virtuelle Wahllokal geöffnet, dann steht der Sieger fest. Für Januar kann gewählt werden bis zum 28. Februar (Abstimmung unten). Und diese Sportler stehen zur Wahl:

Victoria Jurczok/Anika Lorenz (Worldcup-Gold-Gewinnerinnen von Miami)

Victoria Jurczok und Anika Lorenz segelten zu Worldcup-Gold vor Miami. Foto: Jesus Renedo/sailingenergy/World Sailing

Leichtwindexperten? Das war einmal. Victoria Jurczok (27) und Anika Lorenz (27) haben sich zu absoluten Allround-Seglerinnen im 49erFX entwickelt. Das bewiesen die Olympia-Teilnehmerinnen von 2016 beim World Cup von Miami. Sowohl bei Leichtwind zum Auftakt als auch in den harten Bedingungen zum Abschluss hatten die Berlinerinnen die Konkurrenz jederzeit im Griff und holten sich überlegen die Goldmedaille – einer ihrer größten Erfolge nach WM-Bronze von 2016.

Jens Kroker (frisch gewählter Vertreter in der Athleten-Kommission)

Als erster paralympischer Segler überhaupt wurde Jens Kroker in die Athleten-Kommission von World Sailing gewählt. Foto: okpress

Der gebürtige Hamburger Jens Kroker hat seit Sydney 2000 das paralympische Segeln mitbestimmt. Im Sonar gewann er zwischen 2000 und 2012 zweimal Silber und einmal Gold. Im vergangenen Jahr wechselte der 48-Jährige nach dem Wegfall seiner Klasse aus dem Worlds-Programm in die Hansa 303 und gewann WM-Bronze vor Kiel. Nun hat ihn die Gemeinschaft der paralympischen Segler in die Athleten-Kommission von World Sailing gewählt – als ersten paralympischen Segler überhaupt.

Philipp Buhl (Gewinner der Silber-Medaille beim Miami Worldcup)

Starker Auftritt von Philipp Buhl in Miami: Er holte Silber im Laser. Foto: Richard Langdon/sailingenergy/World Sailing

In einem mitreißenden Finale beim Sailing World Cup von Miami sicherte sich der 28-jährige Sportsoldat die Silbermedaille im Laser. Die Konkurrenz bei dem Event war besetzt wie bei einer Weltmeisterschaft und Philipp Buhl platzierte sich nach einer starken Woche zwischen Olympiasieger Tom Burton und dem zweimaligen Weltmeister Nick Thompson. Seit Jahren gehört der gebürtige Allgäuer zu den Top-Seglern in Deutschland, gewann 2015 jeweils Silber bei EM und WM.

 

Segler des Monats Januar

Jurczok/Lorenz: 40%
Jens Kroker: 21%
Philipp Buhl: 39%

2 Comments

  1. Er ist der Beste

  2. Jurczok, Lorenz sind die besten Segler(innen).

Kommentieren
*Pflichtfelder. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht