Bundesliga auf der Zielgeraden vor Kiel

Mit dem fünften Spieltag zieht die Segel-Bundesliga in eine Segelarena ein, die sich in den vergangenen zwölf Jahren immer wieder als perfektes Spielfeld auch für Weltklasse-Sport erwiesen hat.

In der Kieler Innenförde vor der Reventlouwiese steht das Publikum an der Kaimauer wie in einem modernen Fußballstadion direkt am Geschehen dran. America’s Cupper, die Akteure der Extreme Sailing Series oder Red-Bull-Foiler setzten hier schon ebenso wie die Bundesligisten ihre Manöver direkt zu den Füßen der Zuschauer.

Und eine große Publikumsschar können die Segler auch diesmal wieder erwarten. Denn die Bundesliga ist eingebettet in die Digitale Woche in Kiel, die sich mit einer kleinen Zeltstadt rund um das Segelcamp 24sieben gruppiert. Dazu der SAP Sail Cube sowie der Container von Kraftwerk werden dafür sorgen, dass von Freitag bis Sonntag (14. bis 16. September) ein breites Unterhaltungsprogramm geboten wird. Nach Auskunft von Axel Bauerdorf, Geschäftsbereichsleiter bei Kiel Marketing, dürfen sich die Besucher der Kiellinie über eine durchgängige Moderation freuen. Dazu werden neben dem Live-Erlebnis auch noch die TV-Bilder während der Übertragungszeiten auf dem Großbildschirm des Sail Cube für Erklärung sorgen.

Anzeige

Spannung ist in jedem Fall geboten, denn in der 2. Liga fallen in Kiel bereits die Entscheidungen in der Saison. Wer wird Meister? Wer steigt auf? Und wer muss in die Relegation am Saisonende für den Klassenerhalt? Immerhin der Mühlenberger SC kann für sich schon eine Frage beantworten. Die Hamburger haben den direkten Wiederaufstieg bereits sicher und wollen nun noch die Meisterschaft sichern. Das Team kann mit großem Vorsprung vor der Konkurrenz ganz entspannt agieren.

In der 1. Liga will der Titelverteidiger und aktuelle Tabellenführer vom NRV Hamburg den Weg ebnen für den vierten Titelgewinn in dem noch jungen Ligageschehen. Die Verfolger werden sich wohl eher darauf konzentrieren, sich für die Champions League zu qualifizieren, als dass sie den souveränen Spitzenreiter tatsächlich noch gefährden könnten. Die 1. Liga endet mit dem Finale vom 18. bis 20. Oktober mit dem Heimspiel des NRV auf der Alster in Hamburg.

In Kiel wird das Event organisiert und ausgerichtet von Kiel Marketing in Kooperation mit dem TSV Schilksee.

Kommentieren
*Pflichtfelder. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht