50 Jahre boot Düsseldorf

Mit Leidenschaft und Verantwortung

50 Jahre boot Düsseldorf: Feststimmung im Heimathafen mit rund 2.000 Aussteller an Bord

Von der regionalen Messe zur weltgrößten Wassersportmesse. Innerhalb von 50 Jahren schaffte die boot Düsseldorf diesen Aufstieg. „Unser Erfolgsrezept ist die Leidenschaft“, so boot-director Petros Michelidakis. Dabei klingen die Gründe des Erfolges so einfach: Begeisterung, Mut, Verantwortung und Freundschaft. Doch dahinter steckt harte Arbeit, die in den 50 Jahren geleistet wurde, um die Magie des Wassersports zu tragen und an die Besucher zu übertragen. So wurde das „bötchen“ mit 130 regionalen Ausstellern zur Leitmesse des Wassersports mit über 2000 Ausstellern. „Exakt 64 Tage trennen uns heute noch vom Start der boot Düsseldorf 2019 und bei uns am Rhein steuert alles auf ein Event mit echtem ‚Wow‘-Charakter zu“, erklärt boot Chef Petros Michelidakis anlässlich des Pressemeetings zur Messe am 16. November in Hamburg. „Die Jubiläumsshow geht vom 19. bis 27. Januar über die Bühne und wird ihren Besuchern ein Höchstmaß an Attraktionen liefern“, ergänzt der Düsseldorfer Messemann.

Mit rund 2.000 Ausstellern aus 67 Ländern, dabei zum Beispiel die exotischen Tauchparadiese Bonaire, Palau und Mosambik, auf 220.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche wird die 50. boot fulminant in ihre Jubiläumsveranstaltung starten. In 16 Messehallen lädt eine riesige Erlebniswelt zum Thema „360° Wassersport erleben“ ein. Ob Segeln, Motorboot fahren, Tauchen, Surfen, Paddeln oder einfach am Wasser relaxen, auf der boot 2019 wird ein Feuerwerk an Ideen gestartet, die sich um die Freizeit im, auf oder am Wasser drehen.

Und bis auf Halle 12 sind alle Hallen ausverkauft. „Leider mussten wir einigen Herstellern absagen“, bedauerte Michelidakis. Darunter befinden sich auch drei Katamaran-Werften, die nun ein Jahr in der Waretschleife verharren. Das Hauptziel sei es, dass sich auch die Aussteller wohlfühlen. So müssen die Produkte in den Halle zueinander passen. 2020 dürfte der Engpass (ein absolutes Luxusproblem einer Messe) beendet werden. Dann steht die neue Halle 1 mit 14.000 qm zur Verfügung.

Doch schon in diesem Jahr stehen einige Veränderungen und Highlights zum Jubiläum an. So wird die 50. Boot einen Tag früher eröffnet. Bereits am Freitag, den 18. Januar, wird eine öffentliche Eröffnung auf der Eisfläche vor dem Steigenberger Hotel gefeiert. „Wir möchten uns damit auch bei den Bewohnern Düsseldorf bedanken, die die Messe stets unterstützt und gewollt haben“, so Michelidakis.

Wassersport-Spektakel und Branchenevent

„Die boot Düsseldorf ist die einzige Messe weltweit, die diese Vielfalt umfassend präsentiert. Mit Herstellern aus fast 70 Ländern aus allen Teilen der Welt zeigen wir hier eine einzigartige Produktvielfalt. 1.500 Segel- und Motorboote haben auf der boot ihre Messeheimat“, erläutert boot Director Petros Michelidakis. Die Besucher der größten Wassersportmesse der Welt folgen dem Ruf der Messe nach Düsseldorf sogar aus über 102 Ländern. Michelidakis: „Damit ist die boot nicht nur ein Spektakel für die Besucher aus der Region, sondern vielmehr ein anerkanntes internationales Branchenevent mit B2B-Charakter. So nutzen zum Beispiel Entscheidungsträger großer Charterunternehmen die Messe, um sich ein umfassendes Bild vom Markt zu machen, direkt mit den Herstellern in Kontakt zu treten und vergleichen zu können.“ Und dies vermehrt, denn das Chartern wird bei den Freunden der boot immer beliebter und ist in der Branche ein echter Trend. Schon längst hat sich die Charterbranche angepasst. Immer häufiger werden Kurzcharter-Termine gebucht. Eine Woche ist inzwischen Standard, aber auch Wochenend- und Tagestörns gehören ins Angebot moderner Charterfirmen.

Nachfrage nach großen Segelyachten und Mehrrumpfbooten

Ähnliches gilt für die Segelhallen 15, 16 und 17. Nahezu alle großen Werften sind mit Seglern in allen Größen und Klassen dabei. „Die größte Segelyacht auf der boot 2018 war die Oyster 745 und wir erwarten zu unserem Jubiläum wieder einige Yachten aus den Häusern Oyster oder Nautors Swan in dieser Größenordnung“, so Petros Michelidakis. Und auch Bavaria ist wieder in der Halle 17 an Bord. Darüber hinaus werden auch 2019 wieder die Mehrrumpfboote – Katamarane oder Trimarane – sehr gefragt sein. Ideal auch für Einsteiger geeignet, da sie durch ihre Breite dem Boot mehr Stabilität verleihen.

Spektakuläre Neuzugänge gibt es auch im Segelbereich: Die Ausrichter des Clipper Race stellen auf der boot 2019 ihre spannende Regatta, die abenteuerhungrige Segler 11 Monate über die Weltmeere treibt, vor. Hier dürfen nicht nur die Profis ans Steuer, sondern auch leidenschaftliche (Hobby)segler sind gefragt. (www.clipperroundtheworld.com)

In Halle 17 wird auch wieder die Bavaria-World zu sehen sein. 1800 qm hat die Werft aus Giebelstadt belegt. Neu in der Halle 17 ist Greenline mit drei Hybridyachten.

Tickets online buchen

Die Freunde der boot können ihre Reise nach Düsseldorf hervorragend im Vorfeld planen. Der Ticketshop der Messe steht allen Interessenten für den Kauf der online Eintrittskarten zur Verfügung. Ebenfalls schon zu diesem Zeitpunkt buchbar sind interessante Reisepakete nach Düsseldorf. Alle online-Tickets (Tageskarte 19 €) gelten auch als Fahrausweise im Öffentlichen Nahverkehr des Verkehrsverbunds Rhein-Ruhr (VRR). (www.boot.de)

Kommentieren
*Pflichtfelder. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht