Von England in die Welt: Discovery 48

Eine Langfahrtyacht mit variablem Tiefgang in der 15-Meter-Klasse.

Nachdem die englische Discovery-Werft vor wenigen Monaten erst die Southerly-Werft übernommen hat, präsentierte sie jüngst einen 48 Füßer mit variablem Tiefgang. Als reinrassige Blauwasseryacht entwickelt und ausgestattet, ist dieses Schiff gewappnet für nahezu jede Wettersituation und jedes Revier, Tidengewässer inklusive, denn der Tiefgang lässt sich von 3,30 Meter auf einen Meter reduzieren. Zwecks einfachem Handling ist ein Rigg gestellt, bei dem das Großsegel in den Mast gerollt werden kann und die Fock auf einer Selbstwendevorrichtung sitzt. Auch andere Baukriterien, wie ein erhöht angelegter Salon, der einen guten Rundumblick gewährt, ein Skeg, das den Propeller schützt, und eine vollwertige Navi-Ecke mit Blick in Fahrtrichtung sprechen dafür, dass die Werft eine wohldurchdachte Fahrtenyacht entwickelt hat. Mit insgesamt drei Doppelkabinen, zwei komfortablen Bädern, einer viereckig geschnittenen Pantry und einer als breites U gestalteten Salonecke bietet das knapp 15 Meter lange Schiff Komfort für bis zu sechs Personen.

Lüa: 14,98 m
LWL: 13,05 m
Breite: 4,46 m
Tiefgang Schwingkiel: 1,00 – 3,12 m
Verdrängung: 17,3 t
Ballast: 4 t
Kielgewicht: 6,1 t
Wassertank: 490 l
Treibstofftank: 660 l
Groß: 58 m²
Selbstwendefock: 46 m²
Rollgenua: 73 m²
Preis: ab 872.000 Euro
(Stand 15. März 2018)
Werft: www.discoveryyachts.com

Anzeige

 

Kommentieren
*Pflichtfelder. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht