Bali 4.8: Zuwachs für die Charterflotte

Die französische Marke Bali Catamarans bringt ein neues Modell für den Charterbetrieb

Bali nennt die französische Multihull-Werft Catana eine Bau-Reihe, die in erster Linie für den Charterbetrieb gedacht ist. Neuestes Modell, und bislang noch in der Vorbereitung, ist der Bali 4.8-Katamaran. Stapellauf von Baunummer 1 ist für diesen Herbst geplant.

Das Besondere an Bali-Kats ist, dass sich die Rückwand der Kajüte dank Dreh-Kipp-Technik komplett öffnen lässt und die seitlichen Fenster beiseitegeschoben werden können. Cockpit und Essbereich werden dann zu einem einzigen großen, licht- und luftdurchfluteten Raum. Für Schatten sorgen das Dach des Aufbaus und das feste Biminitop. Wen es in die Sonne zieht, der hat die Qual der Wahl: Vor dem Aufbau liegt ein zweites geräumiges Cockpit samt Tisch und Sitzecke, darüber hinaus lässt sich auf dem Trampolin eine geräumige Polsterlandschaften aufschlagen. Zugang zum Vorschiff erhält man über die Seitendecks oder eine Tür im Salon. Ein drittes Cockpit befindet sich oben auf dem Biminitop. Hierbei handelt es sich allerdings eher um eine Liegewiese, die, mit komfortablen Polstern ausgelegt, zum Chillen einlädt oder zum Klönschnack mit dem Rudergänger, dessen Steuerstand direkt daneben liegt. Von hier aus werden auch sämtliche Strecker und Schoten, mit Ausnahme der für den Code Zero, bedient. Da die Fock auf einer Selbstwendeschienen sitzt und die Großschot oben auf dem Kajütdach gespreizt geschotet wird, ist das Segelhandling einfach und einhandtauglich.

Je nach Ausbau-Variante können bis zu zwölf Personen mitsegeln. Im sechs Kabinen-Layout sind erstaunlicherweise sogar noch sechs Nasszellen untergebracht. Der Design-Kniff besteht darin, sämtliche Betten quer zur Schiffsrichtung aufzustellen und die mittleren Kabinen mit Doppelstockbetten einzurichten. Bei dieser Interieur-Variante sind alle Kabinen als reine Schlafzimmer angelegt, ausgestattet nur mit Kojen und einem Schrank. Deutlich komfortabler geht es zu, wenn man z. B. den Vier-Kabinen-Ausbau wählt oder eine der beiden Eigner-Versionen (wahlweise mit drei oder vier Schlafzimmern). Die Kabinen bieten dann deutlich mehr Bewegungsfreiheit, größere Schränke, Schreibtische und Ablageflächen.

Technische Daten

Konstruktion: X. Fay, O. Poncin
Design: Lasta
LüA: 14,86 m
Rumpflänge: 14,28 m
Breite: 7,88 m
Tiefgang: 1,35 m
Verdrängung, leer: 15,3 t
Max. Verdrängung: 22 t
Wassertank: 1.000 l
Treibstofftank: 1.000 l
Motor: 2 x 45 PS /opt. 2 x 57 PS
Groß: 81 m²
Fock: 47 m²
Code 0: 90 m²
Infos: www.bali-catamarans.com

Kommentieren
*Pflichtfelder. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht