Eleva 42: Fast Cruiser aus der Hightech-Schmiede

Der Stapellauf der neuen Eleva 42 des jungen italienischen Brands Eleva Yachts ist für 2019 geplant

Die italienische High-Tech-Schmiede Eleva Yachts, die auf der Genua Boatshow ihr Erstlingswerk, die formschöne Eleva Fifty, präsentierte, arbeitet an einem neuen Modell. Um die Familienzugehörigkeit zu unterstreichen, erhält auch die Neue als Namenszusatz die Fußangabe. Erstaunlicherweise nicht auf Italienisch, sondern auf Englisch.

Markenzeichen beider Modelle sind voluminöse, sprich breite Rümpfe mit vollen Vorschiffen, die dank eines markanten Deckssprung in eine flache Heckzone münden. Scharfe Kimmkanten findet man nur im Vorschiffsbereich, im Achterschiff verschmelzen die Chines zu einem weichen U, das hoch über der Wasserlinie schwebt.

Anzeige

Ihre volle Breite hat die Eleva 42 deutlich oberhalb der Wasserlinie, denn ihr Unterwasserschiff (und damit auch die Wasserlinie) ist schmal. Dank dieser Konstruktionsmerkmale bleibt die benetzte Oberfläche klein, sofern keine Krängung vorliegt, was für gute Leichtwindqualitäten spricht. Sobald sich die 42-Fuß-Yacht aber auf die Backe legt, verlängert sich die Wasserlinie spürbar, im Gegenzug ist eine deutliche Leistungssteigerung erwartbar. Ganz, wie es sich für einen Fast Cruiser gehört, der sich in diesem Segment profilieren möchte.

Das Weiß und Braun des Interieurs harmonieren durch Kontraste (Bild: Eleva Yachts)

Eleva ist ein noch junges Brand, das erst 2013 von der CarbonLine-Initiative ins Leben gerufen wurde. Die Mission dieser Initiative: Segelyachten zu entwickeln und bauen zu lassen, die durch hohe Qualität und gute Geschwindigkeit überzeugen, ohne allzu große Abstriche an den Komfort machen zu müssen.

Eleva-Yachten werden im Vakuum-Infusions-Verfahren unter Verwendung von Carbon gefertigt. Im Standard-Layout der Neuen, deren Stapellauf für 2019 geplant ist, gibt es drei Kabinen und zwei Nasszellen, alternativ wird ein Zwei-Kabinen-Interieur angeboten. Diese Bauausführung wird als Mediterraneo-Version vermarket, ist 700 Kilogramm leichter als ihr Touren-Pendant, hat einen traditionellen Segelplan mit einer größeren Segelfläche und einem Großsegel-Traveller im Cockpit und einen längeren Kiel.

Technische Daten

Konstruktion: Ceccarelli Yacht Design
Lüa: 12,50 m
Breite: 4,10 m
Tiefgang: 2,45 / 2,05 m
Verdrängung: 6,8 t / 7,5 t
Ballast: 2,6 t / 2,8 t
Wassertank: 350 l
Treibstofftank: 220 l
Motor: 40 PS / 50 PS
Segelfläche am Wind: 91 m² / 82 m²
Preis: ab 333.200 Euro, ohne Segel
Werft: www.elevayachts.com

Kommentieren
*Pflichtfelder. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht