Hallberg Rassy 50: Modell Nr. 5

Sehr konsequent und eng getaktet baut die schwedische Qualitätswerft ihre neue Produkt-Linie weiter aus. Derzeit entsteht Bau­nummer eins der Hallberg Rassy 50. Sie ist das fünfte Modell einer komplett neuen Produktpalette und kann ab Frühjahr 2021 gesegelt werden. Ihre Premierenfeier soll im kommenden Januar während der boot Düsseldorf stattfinden.

Wie bei den vorherigen neuen Modellen sind die herausragenden Merkmale ein gerader Steven mit festem, kurzem Bugspriet, eine sehr lange Wasserlinie, ein breites Heck, das nur wenig schmaler ist als die größte Breite, eine Doppelruderanlage und Rollsegel, die sich per Knopfdruck setzen und trimmen lassen.

Die Crew macht es sich im vorderen Cockpitbereich bequem.
Vergleicht man den neuen 50-Füßer mit der älteren HR 55, fällt auf, dass das kleinere beziehungsweise kürzere Schiff eine um 50 Zentimeter längere Wasserlinie als ihre größere Schwester hat, mittschiffs 33 Zentimeter breiter ist und im Heck sogar 1,08 Meter. Die Vorteile der aktuellen Konstruktion liegen in einer höheren Leistungsfähigkeit und deutlich größerem Volumen, das einer komfortablen Einrichtung zugutekommt und darüber hinaus mehr Stauraum bringt.

Trotz radikal neuer Linien bleibt der Mittelpunkt der HR 50 ein geschützt liegendes Centercockpit, das mit seiner festen Windschutzscheibe auf die Hallberg Rassy Familienzugehörigkeit hinweist.

Auch unter Deck sind typische HR-Elemente verbaut, darunter, zumindest in Layout Nr. eins, die beiden freistehenden Lesesessel im Salon, der begehbare Maschinenraum, die geräumige Achterkabine mit komfortablem Inselbett. Layout Nr. zwei geht andere Wege. Hier findet man im Salon ein Längs- und ein U-Sofa und in der Heckkajüte ein Doppelbett und eine Einzelkoje.

Gleich angeordnet sind die beiden Bäder (achtern und mittschiffs vor dem Salon) und die Gästekabine, die auf der Steuerbordseite vor der Bugkabine aufgebaut und mit einem Zweierbett eingerichtet ist. Für den Vorschiffs-Ausbau stehen wiederum zwei Versionen zur Auswahl. Entweder mit Inselbett oder mit zwei Einzelkojen.

Technische Daten:

Konstruktion:Germán Frers
Lüa:16,34 m
Rumpflänge:15,23 m
LWL:14,80 m
Breite:5,02 m
Tiefgang:2,35 m (geringere Tiefgänge sind möglich)
Verdrängung:21 Tonnen
Ballast:7,2 t
Wassertank:800 l
Treibstofftank:1.000 l
Motor:Yanmar 4JH110CR mit 110 PS
Segelfläche am Wind, Standard:136 m²
Segelfläche am Wind, optimiert:151 m²
Werft:www.hallberg-rassy.com

Kommentieren
*Pflichtfelder. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht