Italienischer One Off aus Estland

Der neue Rumpf zeigt schmale und vertikale V-Abschnitte am Bug, für mehr Seetauglichkeit und ein sanfteres Einsetzen in die Wellen.

Auf der Ridas Werft in Tallinn entsteht gerade ein neuer 11,30 Meter langer Cruiser-Racer, gezeichnet von Cossutti Yacht Design. Das Design baut auf einem Cruiser-Racer aus dem Jahr 2015 auf, der auf selbiger Werft gebaut wurde. Der Unterschied zwischen der neuen One Off 37 und ihrer Vorgängerin sind die Rumpflinien und die Anhängsel, die auf Wunsch des Besitzers modifiziert wurden. Der neue Rumpf zeigt schmale und vertikale V-Abschnitte am Bug, für mehr Seetauglichkeit und ein sanfteres Einsetzen in die Wellen. Vom Bug verläuft die V-Form in ihrer Geometrie Mittschiffs sehr senkrecht und zum Heck wird der Rumpf sehr flach. Das Deck und Cockpit wurden an die modernen Anforderungen in Sachen Ergonomie angepasst, um sich jederzeit sicher auf dem Deck bewegen zu können. Die Aerodynamik haben Maurizio Cossutti und Design-Partner Alessandro Ganz auch bei beim Design des Aufbaus nicht aus den Augen verloren. Er ist flach, bietet aber durch seine Konstruktion dem gesamten Schiff viel strukturelle Stabilität. Mast und Kiel stehen auf einem stabilen Stainless-Steel Rahmen und sind für hohe Lasten, sprich viel Segelfläche ausgelegt. Geplant ist ein Carbon-Mast und Segel von North Sails.

Kommentieren
*Pflichtfelder. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht