Jeanneau Sun Loft 47: Charterschiff für junge Segler

Die Sun Loft 47 will neuen Trends gerecht werden und richtet sich vor allem an junge Segler

Sage und schreibe sechs Kabinen und vier Nasszellen werden auf der neuen Sun Loft 47 eingebaut. Dazu noch eine kleine Bugkabine für den Profi-Skipper, inklusive eigenem WC. Um derart viele Schlafkammern auf knapp 13,5 Metern unterbringen zu können, muss der Wohnbereich nach draußen weichen. Gegessen und geklönt wird also im Cockpit, das mit einem festen Dach ausgestattet ist. Auch die Pantry liegt im Außenbereich.

Die Idee hinter diesem neuen Yachttypus, den die Jeanneau-Werft Monocat nennt, liegt darin, jungen, unternehmungslustigen Urlaubern Segelcharter zu günstigen Konditionen anzubieten. Großes Interesse am Konzept zeigen Charterfirmen wie z. B. Dream Yacht Charter. Deren Geschäftsführer Loic Bonnet erklärt: „Die Sun Loft 47 ist ein Segelboot mit einem originellen Mischkonzept, das einem jungen, urbanen Publikum eine unkomplizierte Raumnutzung auf einem Segelboot zu einem bezahlbaren Preis bietet.“ Sprich: Sie stellt Übernachtungsmöglichkeiten in superschönen Urlaubsgebieten zur Verfügung – in Kombination mit einem Hauch von Abenteuer und maritimem Ambiente.

Klar ist, dass die Sun Loft 47 nur in warmen Gefilden eingesetzt werden soll, vorrangig im Mittelmeer, wo die großen Sommer-Events wie The Yacht Week mit Entertainment locken und außerdem laue Temperaturen dafür sorgen, dass das Bordleben ins Cockpit verlagert werden kann. Sonnenhungrige Passagiere können sich auf dem Vordeck eine geräumige Liegewiese aufbauen oder die große Badeplattform zum Chillen nutzen. An stürmischen und kühlen Abenden lässt das Cockpit rundum mit Planen verschließen.

Während der großen Mittelmeerpartys sind Betten / Kojen rar und daher Yachten, die Kojencharter zu erschwinglichen Preisen anbieten, gern gesehen. Um den zahlenden Gästen trotz der Enge möglichst viel Privatsphäre zu bieten, gibt es drei Niedergänge. Zwei gehen auf beiden Seiten der Plicht direkt in die Achter-Kabinen, ein dritter führt in einen Korridor, von dem aus man in die restlichen vier Kabinen gelangt. Die Einrichtung der Zimmer ist aufs Nötigste reduziert. Es gibt Kojen, wahlweise Doppel- oder Etagenbetten und einen Kleiderschrank.

Technische Daten:

Konstruktion: Philippe Briand / Jeanneau Design
Lüa (inkl. Bugspriet): 14,00 m
Rumpflänge: 13,24 m
Breite: 4,49 m
Tiefgang: 1,85 m
Verdrängung: 1,2 – 1,5 t
Segelfläche Groß: 105 m²
Werft: www.jeanneau.de

Kommentieren
*Pflichtfelder. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht