LiteXP: Bei wenig Wind wird gerudert

Die LiteXP ist ein ungewöhnliches Boot. Sie soll das Beste aus zwei Welten zusammenbringen: Rudern und Segeln

Ziel war es, ein Boot zu entwickeln, das sowohl unter Segeln, als auch mit Muskelkraft betrieben werden kann. Die französische Liteboat-Werft, die dieses Projekt angestoßen hat, ist Spezialist für den Bau schneller Ruderboote. Daher ist es nicht verwunderlich, dass sie einen Skiff-Rumpf als Grundlage genommen hat. Ausgerüstet mit einem Rollsitz und Fußschlaufen kann die LiteXP-Jolle bei wenig Wind oder Flaute gerudert werden. Die teilbaren Ruder können unter Deck gestaut werden. Segelfähig ist die LiteXP, sobald der unverstagte Mast aufgestellt und das Großsegel angeschlagen ist. Einen Baum gibt es nicht. Getrimmt wird über Großschot und Cunningham. Kommt im Laufe des Segelausflugs zu viel Wind auf, kann die Segelfläche verkleinert werden, indem der untere Teil des Großsegels aufrollt und mit einem Reißverschluss gesichert wird. Als Vorsegel dient ein Gennaker, der direkt am Bugbeschlag angeschlagen wird.

Technische Daten

Lüa: 6,00 m
Breite: 1,80 m
Tiefgang: 0,15 – 1,20 m
Gewicht: 180 kg
Preis: ab 24.990 Euro

Kommentieren
*Pflichtfelder. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht