Neu aus Frankreich: Dufour 430 GL

Die französische Werft wird die neue Dufour 430 GL erstmals auf der Messe in Cannes im September ausstellen. Mit der 430 GL ist die neue Baureihe komplettiert

Es geht Schlag auf Schlag bei Dufour: Vor kurzem erst wurde die neue Dufour 390 Grand Large vorgestellt, schon präsentieren die französischen Bootsbauer einen weiteren Entwurf dieser Serie. Von ihrer Größe passt die Dufour 430 GL nahtlos in die Baureihe, die nunmehr acht Yachttypen zwischen 31 und 52 Fuß Länge umfasst.

Wie gewohnt zeichnet der für seine schnellen Risse bekannte Yacht-Konstrukteur Umberto Felci für die schnittige Linienführung verantwortlich, und wie gehabt darf davon ausgehen, dass dieses Schiff sowohl flott vorankommen, als auch angenehme Segeleigenschaften haben wird. Am recht voluminös gestalteten Bugsegment und einem mit moderaten Kimmkanten ausgestalteten Heck lässt sich erkennen, dass Felci einen Kompromiss zwischen extrem sportlich und extrem komfortabel angestrebt hat. Rumpf und Deck zeigen sich modern und felci-typisch schnörkellos. Schmale, gerade Rumpffenster, flacher, eckig geformter Aufbau, steiler Bug und senkechtes Heck. Der Designer bleibt seiner vom Purismus geprägten Entwurfsphilosophie treu. Für die Dufour 430 GL bedeutet das: Funktionalität und Segelspaß sind in den Vordergrund gerückt, was man deutlich am „aufgeräumten“ Decksplan und am klaren Cockpitdesign erkennen kann. Unterteilt in Crew- und Steuermanns-Abteil sind die Winschen so positioniert, dass sowohl Mannschaft, als auch Rudergänger in den Segeltrimm eingreifen können, wenn sie denn wollen. Zwei Winschen liegen auf dem Kajütdach, zwei weitere achtern auf den breiten Sülls, in Reichweite des Skippers. Notwendig ist die Mitarbeit der Crew allerdings nicht, denn die Yacht kann mit Selbstwendefock bestellt werden.

Anzeige

Zeitgemäß ist auch die Ausstattung der Innenräume. Steckdosen, bzw. plug connector für USB-Sticks gehören ebenso zum Standard wie zum Beispiel LED-Beleuchtung. Im Vergleich zu älteren Dufour-Modellen finden man auch mehr Komfort unter Deck, beispielsweise doppelt so große Warmwasserboiler mit nun 40 statt 20 Litern Fassungsvermögen.

Zwei Interieur-Layouts stellen zukünftige Eigner vor die Wahl: In der Drei-Kabinen-Lösung (zwei Kammern achtern, eine vorn) fällt der Salon besonders großzügig aus. In der vier Kabinen-Lösung liegt eine schmale, mit Etagenbetten ausgestattete Kajüte steuerbord neben dem Niedergang. Bei diesem Layout muss auf die zweite Sitzecke im Wohnbereich verzichtet werden. In jedem Fall gibt es zwei Nasszellen und liegt die Pantry mittschiffs.

Weltpremiere feiert die 430 auf dem Cannes Yachting Festival, das vom 11. bis zum 16. September stattfindet. Dort wird auch die neue Dufour 390 GL zu besichtigen sein.

Technische Daten

Konstruktion: Felci Yacht DesignLüa: 13,24 m
Rumpflänge: 12,50 m
LWL: 11,69 m
Breite: 4,30 m
Tiefgang: 2,10 m / optional 1,75 m
Verdrängung: 9,5 t
Wassertank: 380 l
Treibstofftank: 200 l
Motor: 40 PS / optional 50 PS
Segelfläche am Wind: 92 m²
Preis: ab ca. 211.000 Euro
www.dufour-yachts.com

Kommentieren
*Pflichtfelder. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht